Zeitlich sollten Sie darauf achten, dass Sie die Einladung frühzeitig absenden, denn vor allem an Weihnachten werden Sie nicht die einzige Person sein, die zu einer Weihnachtsfeier lädt. Am besten verschicken Sie Ihre Einladungen drei bis vier Wochen vor der Weihnachtsfeier.

Eine Einladung für Weihnachten schreiben

  1. Die Form der Einladung ist wichtig. Zur Auswahl stehen die klassische Karte oder der Brief aber auch eine E-Mail, ein Fax oder ein Aushang am Schwarzen Brett. Für eine Weihnachtsfeier in der Firma sind E-Mail oder Fax ausreichend, bei einer privaten Feier bei Ihnen zu Hause ist eine handgeschriebene Einladung angemessener.
  2. Inhaltlich sollte die Einladung kurz und knapp formuliert werden. Der Anlass, die Lokalität und das Datum mit Uhrzeit dürfen auf keinen Fall fehlen. Achten Sie besonders sorgfältig, dass Ihnen keine Tippfehler bei Datums,- und Uhrzeitangaben unterlaufen.
  3. Die eigenhändige Unterschrift darf auf keinen Fall fehlen, auch wenn Sie sehr viele Einladungen verschicken. Dies wirkt freundlicher und einladender für Ihre Gäste.
  4. Um die Weihnachtsfeier besser planen zu können, sollten Sie in der Einladung um eine kurze Rückantwort bitten. Geben Sie zu diesem Zwecke ihre Kontaktdaten und einen Termin an, bis zu dem Sie sich über eine Antwort freuen würden. Zwei Wochen vor der Weihnachtsfeier sollten Sie eine endgültige Liste mit Gästen erstellt haben. Nun steht an Weihnachten Ihrer Feier nichts mehr im Wege.