Alle ThemenSuche
powered by

Wasser in den Beinen - was dagegen hilft

Wasser in den Beinen kann Symptom für eine Nierenerkrankung oder nachlassende Leistungsfähigkeit des Herzens sein. Meist ist die Ursache jedoch eine Bindegewebsschwäche und schwache Venen. Das Wasser sammelt sich dann im Gewebe, als erstes an den Knöcheln und Unterschenkeln. Sie haben Ödeme, wenn beim Sockentragen der Randgummi deutlich sichtbare Rillen an Ihren Knöcheln hinterlässt..

Weiterlesen

Wasser in den Beinen kann ein Symptom auf eine Nierenerkrankung sein.
Wasser in den Beinen kann ein Symptom auf eine Nierenerkrankung sein.

Was Sie benötigen:

  • Stützstrümpfe
  • Franzbranntwein
  • Lymphdrainage
  • Bewegung

So schaffen Sie Abhilfe gegen Wasser in den Beinen

  • Tragen Sie Stützstrümpfe, besonders wenn Sie tagsüber viel stehen. Außerdem sollten Sie flache Schuhe und keine einschnürende Kleidung tragen.
  • Machen Sie Venengymnastik. Stellen Sie sich auf die Zehen und dann die Füsse wieder flach auf den Boden 10x. Auch Wassertreten in kaltem Wasser tut gut!
  • Legen Sie sich in Schräglage auf den Rücken, so dass Ihre Beine höher liegen als Ihr Kopf. Das hilft Ihrem Körper, das überschüssige Wasser aus dem Gewebe wieder in den Kreislauf zu transportieren.
  • Gönnen Sie sich eine Lymphdrainage. Dabei wird das überschüssige Wasser aus dem Gewebe massiert.
  • Reiben Sie Füsse und Unterschenkel mit Franzbranntwein ein. Das regt die Durchblutung an.
  • Essen Sie weniger Salz. Salz hält Wasser im Körper zurück. Essen Sie viel wasserreiches Obst und Gemüse. Essen Sie Spargel. Dies wirkt auf natürliche Weise entwässernd.
  • Besorgen Sie sich ein venenstärkendes pflanzliches Präparat, das Rosskastanienzubereitung enthält, in Ihrem Drogeriemarkt oder Ihrer Apotheke. Auch grüner Tee tut gut.

Falls alle diese Ratschläge Ihnen nicht helfen oder falls Sie plötzlich starke Schmerzen in den Waden haben sollten, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Anleitung - Stulpen stricken
Dr. Kathrin Kiss-Elder

Anleitung - Stulpen stricken

Stulpen für Handgelenke und Unterschenkel sind nette Accessoires, die in sehr vielen verschiedenen Variationen zu finden sind – (fast) für jeden ist etwas dabei. Und: Auch …

So wird ein Quarkwickel für`s Knie gemacht
Ina Seyfried

So wird ein Quarkwickel für's Knie gemacht

Um Schwellungen und Schmerzen bei Zerrungen oder Verstauchungen im Knie zu lindern, kann ein Quarkwickel Erste Hilfe leisten. Dieser ist ganz schnell gemacht und ist eine …

Ingwertee selber machen
Tilda-Maria Knippschild

Ingwertee selber machen

Ingwer oder Ingwertee ist gesund und kann bei diversen Krankheiten und Verletzungen angewendet werden. Sowohl bei Übelkeit, Magenproblemen, Erkältungen als auch oberflächliche …

Ähnliche Artikel

Anleitung - Stulpen stricken
Dr. Kathrin Kiss-Elder

Anleitung - Stulpen stricken

Stulpen für Handgelenke und Unterschenkel sind nette Accessoires, die in sehr vielen verschiedenen Variationen zu finden sind – (fast) für jeden ist etwas dabei. Und: Auch …

Bei Thrombose im Bein richtig verhalten.
Dr. med. Heiko Geisheimer

Thrombose im Bein - was tun?

Bei einer Thrombose handelt es sich um ein Blutgerinnsel im tiefen Venensystem, zumeist der Beine, aber auch am Arm möglich. Eine mögliche und gefährliche Komplikation ist die …

Krampfadern entstehen meist an den Beinen - durch Kompressionsstrümpfe lassen sie sich vorbeugen
Fanni Schmidt

So können Sie Krampfadern vorbeugen

Müde und schwere Beine, vor allem beim Stehen und Sitzen, geschwollene Knöchel und nächtliche Wadenkrämpfe – meist sind dies die typischen Beschwerden bei Krampfadern. Frauen …

Wasseranwendungen tun geschwollenen Beinen gut.
Edith Leisten

Was hilft gegen geschwollene Beine?

Geschwollene Beine entstehen durch die Ansammlung von Flüssigkeit im Gewebe. Die Wasseransammlungen können harmlos, aber auch das erste Zeichen einer ernsteren Erkrankung sein. …

Mit Rosskastanie geschwollenen Beinen vorbeugen.
Margarete Link

Geschwollene Beine bei Hitze - was tun?

Immer wieder kommt es vor, dass Sie bei Hitze geschwollene Beine bekommen. Das Anlaufen der Beine ist nicht nur unschön, solch eine Gewebeflüssigkeitseinlagerung kann auch …

Krampfadern können sehr schmerzhaft sein.
Miriam Zander

Phlebologie - Informatives

Die Phlebologie ist eine Fachrichtung die viele Hautärzte oder Internisten zusätzlich erlernt haben. Sie kann für Sie interessant sein, wenn Sie Probleme mit den Venen haben.

Schon gesehen?

Schlechte Durchblutung in den Beinen - was tun?
Dimitrina Miteva

Schlechte Durchblutung in den Beinen - was tun?

Eine schlechte Durchblutung (Perfusion) in den Beinen wird durch viele Faktoren beeinflusst und kann Schmerzen, eingeschränkte Mobilität und gar Gewebeuntergang zur Folge …

Mehr Themen

Vitamin C verbessert die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung.
Maria Ponkhoff

Eisenwerte natürlich verbessern

Ihre Eisenwerte können Sie nicht nur über Präparate, sondern auch auf natürliche Weise verbessern. Ziel ist es, das Eisen im Essen gut aufzunehmen. Auch verschiedene …

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?
Fanni Schmidt

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?

Ohrenschmerzen gehören für viele Menschen mit zu den unangenehmsten Schmerzen, vor allem, da sie besonders nachts Beschwerden bereiten und kaum nachlassen. Einige bewährte …

So können Sie bei sich selbst den Puls messen.
Margarete Link

Puls messen - so geht's

Als Sportler müssen Sie Ihren individuellen Puls kennen und messen können. Auch vom Arzt wird immer wieder bei den verschiedensten Krankheitsursachen eine Pulskontrolle …