Alle Kategorien
Suche

Waschmaschine überladen - was tun?

Ab und an kommt es einfach vor, dass man seine Waschmaschine überladen hat, also einfach zu viel Wäsche in die Maschine gestopft hat. In solchen Fällen wird weder die Wäsche richtig sauber noch schleudert die Maschine korrekt. Hier erfahren Sie, was Sie in dem Moment tun können.

Saubere Wäsche durch korrekt gefüllte Waschmaschinen
Saubere Wäsche durch korrekt gefüllte Waschmaschinen

Was Sie benötigen:

  • Wäschekorb, wasserdicht

Maschine zu voll - zu Waschvorgangsbeginn nochmals stoppen

Wenn Ihnen bereits kurz nach dem Füllen und Starten der Waschmaschine auffällt, dass die Waschmaschine überladen ist und deshalb die Wäsche bereits ungewohnt gegen das Bullauge drückt, können Sie Folgendes tun:

  1. Stoppen Sie die Waschmaschine durch Ausschalten. Jetzt dauert es im Normalfall einige Minuten, bis man das typische Klacken hört, welches die Waschmaschinentüre wieder entriegelt.
  2. Stellen Sie nun den wasserdichten (!) Wäschekorb so nahe wie nur irgendwie möglich unter das Bullauge an die Waschmaschine heran, vorsichtshalber kann bei empfindlichen Böden auch noch ein Handtuch zum Wasser aufsaugen darunter gelegt werden. Da mit großer Wahrscheinlichkeit bereits Wasser in die Waschtrommel gelaufen ist, wird nun beim Öffnen des Bullauges ein Schwall Wasser mit herauskommen. Öffnen Sie das Bullauge und ziehen Sie so viel Wäsche aus der Maschine in den Waschkorb, bis die Füllung wieder auf Normalstand ist bzw. die Maschine nicht mehr überfüllt ist.
  3. Schließen Sie die Maschine wieder, stellen Sie die Waschmaschine wieder an und lassen Sie die in der Waschmaschine verbliebene Wäsche fertig waschen. Waschen Sie danach die Wäsche aus dem Wäschekorb.

Wenn die Waschmaschine überladen ist und nicht schleudert

Oftmals kommt es vor, dass die Waschmaschine einfach nicht schleudern kann, weil zu viel nasse Wäsche mit sehr viel Gewicht darin lagert. In dem Fall, wenn die Waschmaschine überladen ist, können Sie wie folgt vorgehen:

  1. Stoppen Sie wie oben beschrieben unter Punkt 1 die Waschmaschine und öffnen Sie das Bullauge vorsichtig mit einem darunter gehaltenen Wäschekorb, in welchen eventuell austretendes Wasser fließen kann.
  2. Ziehen Sie die Hälfte der Wäsche aus der Maschine in den Korb.
  3. Stellen Sie die Waschmaschine nun nur auf "Schleudern" und lassen Sie die Maschine laufen.
  4. Wenn diese Maschine Wäsche fertig geschleudert ist, leeren Sie die Maschine und schleudern auch die restliche Wäsche im Wäschekorb noch in der Waschmaschine.
Teilen: