Alle Kategorien
Suche

Was ist ccm? - Eine einfache Erklärung für diese Volumeneinheit

"ccm" ist eine früher übliche Abkürzung für die Volumeneinheit "Kubikzentimeter". Aber was ist damit gemeint und wie groß ist eigentlich 1 ccm?

Würfelzucker ist ein gutes Beispiel für "ccm".
Würfelzucker ist ein gutes Beispiel für "ccm". © aksel / Pixelio

ccm oder cm³ - Kubikzentimeter einfach erklärt

In vielen (älteren) Büchern oder Schriftstücken, die mit dem Darstellen von Hochzahlen Probleme haben, findet man die Einheit "ccm" für das Volumen, meist von Flüssigkeiten.

  • Dabei handelt es sich bei "ccm" um eine früher übliche Bezeichnung für Kubikzentimeter. Ähnlich wurde früher (und auch heute noch sehr gebräuchlich) für den Quadratmeter statt m² die Abkürzung qm benutzt.
  • Es gilt also 1 ccm = 1 cm³.
  • Aber wie ist eigentlich Kubikzentimeter definiert und wie groß ist 1 ccm? Kubikzentimeter ist eine Einheit für das Volumen, also für den Rauminhalt, den ein Körper, eine Flüssigkeit oder auch ein Gas einnimmt.
  • Volumen ist immer eine Größe in drei Dimensionen, die mit einer Fläche nicht verwechselt werden darf.
  • So hat beispielsweise ein Würfel ein Volumen, ein Rechteck oder ein Quadrat hat jedoch eine Fläche. 
  • Am einfachsten ist es, man stellt sich unter dem Volumen "1 ccm" einen Würfel vor, der eine Breite von 1 cm, eine Länge von 1 cm und eine Höhe von 1 cm hat. Dieser Würfel umschließt dann einen Raum bzw. hat ein Volumen von 1 cm³ bzw. 1 ccm. Dieses Volumen trifft übrigens in etwa auf ein Stück Würfelzucker zu - messen Sie einfach nach.

ccm in ml umrechnen - bei Wasser ganz einfach

In (älteren) Rezepten werden die benötigten Flüssigkeiten wie Wasser, Milch oder Saft oft in der Einheit "ccm", statt wie heute üblicher, in "ml" (Milliliter) angegeben. 

  • Allerdings gelingt die Umrechnung von "ccm" in "ml" leicht, denn 1 ccm entspricht 1 ml, zumindest für Wasser und wasserähnliche Flüssigkeiten wie Saft oder Milch. Sie können also getrost Ihren Messbecher für beide Volumeneinheiten benutzen.
  • Aber warum ist das so? Tatsächlich nimmt 1 Liter Wasser (unter Normalbedingungen) ein Volumen von 1 dm³ = 1000 cm³ = 1000 ccm ein (und wiegt auch 1 kg).
  • Gleichzeitig gilt 1 Liter = 1000 Milliliter, abgekürzt 1 l = 1000 ml.
  • Dementsprechend müssen 1000 ccm = 1000 ml sein, also 1000 ccm = 1 l (für Wasser).
Teilen: