Was Sie benötigen:
  • Insektenschutzgitter
  • Fliegenklatsche
  • Zeitung
  • Eukalyptus(-Öl)
  • Lavendel(-Öl)
  • Katzenminze
  • Duftlampe
  • Insekten-UV-Lampe

Effektive Hilfe gegen Mücken

Oft nisten sich Mücken im Zimmer ein, so dass sie Ihnen vor allem nachts den Schlaf rauben und beim Einschalten von Licht wie vom Erdboden verschluckt scheinen.

  • Was vor allem gegen Mücken im Zimmer hilft, ist, diese gar nicht erst in die Wohnung oder das Haus zu lassen. Entsprechend sollten Sie als präventive Maßnahme engmaschige Insektenschutzgitter vor den Fenstern anbringen, sodass die Parasiten nicht mehr durch geöffnete Fenster eindringen können.
  • Bedenken Sie, dass Motten, Mücken und Stechinsekten bei Dunkelheit von Licht angezogen werden, sodass Sie bei ungeschützten Fenstern das Licht aus geschaltet lassen sollten. Auf diese Weise vermeiden Sie, das Interesse der Insekten zu erregen und in Ihr Zimmer zu gelangen.
  • Für den Fall, dass Sie Mücken im Zimmer erspähen, sollten Sie sich dieser mit einer Fliegenklatsche oder zusammen gerollten Zeitung langsam nähern, um mit einem gezielten Hieb das Schadinsekt zu töten.
  • Achten Sie darauf, eventuelle bestehende Flecken schnell feucht zu reinigen, ansonsten trocknet der Rückstand an und ist schwieriger zu putzen.

Im Zimmer Schadinsekten gezielt vertreiben

Um Mücken neben den genannten Maßnahmen im Zimmer zu bekämpfen, können Sie auch weitere Mittel gezielt einsetzen. Dabei hilft die Kraft der Natur, sodass Mücken dank Pflanzen und pflanzlichen Wirk- bzw. Duftstoffen den Räumlichkeiten fern bleiben oder verschwinden.

  • Damit Sie mit natürlichen Mitteln gegen Mücken im Zimmer vorgehen können, sollten Sie eine Duftlampe aufstellen und einige Tropfen eines natürlichen (nicht naturidentischen) Duftöls in das Wasser träufeln, bevor Sie ein Teelicht zum Verdampfen und Verdunsten der Öle darunter platzieren. Vor allem Lavendel, Eukalyptus und Pfefferminze eignen sich hervorragend dazu, Mücken aus dem Zimmer zu vertreiben.
  • Neben den Duftstoffen in Ölform eignen sich auch Pflanzen, gegen Mücken eingesetzt zu werden. Auch hier können Sie Lavendel oder Katzenminze im Zimmer kultivieren, da die durch die Transpiration abgegebenen Duftstoffe die Mücken im Zimmer vertreiben, bzw. dafür sorgen, dass diese gar nicht erst eindringen.
  • Um im Zimmer befindliche Mücken nicht mühsam zu suchen und einfangen zu müssen, sollten Sie eine UV-Insektenleuchte (auf Strombasis) einsetzen, während Sie ansonsten das Licht ausgeschaltet lassen. Dadurch werden die Mücken im Zimmer angelockt und verglimmen an der Lampe, um im Auffangbehälter zu verenden.

Entsprechend sollten Sie die vorbeugenden mit den aktiven Maßnahmen gegen Mücken im Zimmer kombinieren, um garantiert stechfreie Zonen in den Räumlichkeiten zu schaffen.