Alle Kategorien
Suche

Insekten im Zimmer - so werden Sie diese los

Vor allem im Frühling und Sommer haben Insekten Hochsaison. Draußen können sie schon zu einer regelrechten Plage werden. Machen es sich Mücken, Motten, Ameisen, Fliegen & Co. allerdings im Zimmer gemütlich, dann ist nicht nur das Saugen, Beißen und Stechen unangenehm - das Ungeziefer kann hier auch erhebliche Schäden anrichten. Damit Sie sich hiervor schützen können, gibt es Methoden, wie Sie die Tierchen wieder loswerden können.

Insekten können zu einer Plage werden.
Insekten können zu einer Plage werden.

Was Sie benötigen:

  • engmaschige Insektengitter
  • Lavendelöl
  • Eukalyptusöl
  • Duftlampe
  • Stoffsäckchen
  • UV-Insekten-Lampen
  • Fliegenklatsche
  • Apfelsine
  • Zitrone
  • Orange
  • Nelken
  • Salbeiblätter
  • Thymian
  • feuerfeste Unterlage
  • Gefrierfach

Insekten in Räumlichkeiten vermeiden

Sie sollten, damit sich keine Insekten im Zimmer aufhalten, vor allem provisorische Maßnahmen ergreifen.

  • Das Anbringen von Fliegengittern an Fenster- und Türöffnungen und das Abdichten von beschädigten Ritzen und Spalten sind wirksame Schutzmaßnahmen gegen Insekten aller Art im Zimmer.
  • Doch trotz aller Vorsorgemaßnahmen schaffen es die Tiere immer wieder, in den Wohnbereich zu gelangen und sorgen hier für Unruhe und Belästigungen. Um die Plagegeister wieder loszuwerden, muss nicht unbedingt die chemische Keule zum Einsatz kommen, denn Omas alte Hausmittel sind ebenso effektiv.
  • Mücken im Zimmer sind schon eine Herausforderung. Tummeln sich diese Insekten im Schlafzimmer, dann steht anstelle eines ruhigen Schlafes durch das Summen ein nächtlicher Kampf an. Doch auch dieses lässt sich abstellen, indem Sie eine Apfelsine oder eine Zitrone mit Nelken spicken und die Zitrusfrucht auf einen Tisch oder entfernt von Ihrem Bett legen, sodass die von den Nelken ausgehenden ätherischen Öle die Tierchen dazu veranlassen, bei nächster Gelegenheit die Räumlichkeiten wieder zu verlassen.
  • Des Weiteren haben sich getrocknete, zerriebene Salbeiblätter, welche Sie auf einer festen Unterlage anzünden und vor sich hin glimmen lassen, bestens bewährt, um diese Plagegeister wieder loszuwerden.

Ungeziefer im Zimmer effektiv vertreiben

Auch Insekten, die nicht stechen, können Schaden anrichten, etwa wenn es sich um Motten handelt.

  • Im Gegensatz zu Mücken sind Motten sehr ruhige Insekten im Zimmer. Doch umso größer fallen die Schäden aus, welche die Tiere anrichten. Mit Vorliebe halten sich die Lochfresser im Kleiderschrank auf, wo die Kleidungsstücke als Nahrung der Larven dienen. Um die Schädlinge effektiv zu bekämpfen, reicht es schon aus, wenn Sie Stoffsäckchen mit Lavendel, Salbei oder Thymian befüllen und diese in den Kleiderschrank auslegen, sodass die Schädlinge von dem intensiven Duft vertrieben werden.
  • Ebenso haben sich duftende Seifen, Gewürznelken oder trockene Orangenschalen, welche Sie auf einzelne Kleidungsstücke geben, bestens als Maßnahmen gegen Motten bewährt.
  • Motteneier reagieren auf einen Temperaturwechsel von warm auf kalt sehr empfindlich. Um Eier und Larven abzutöten, können Sie die befallenen Kleidungsstücke in eine Plastiktüte packen und für ein paar Tage in das Gefrierfach Ihres Kühlschranks geben oder in der Gefriertruhe lagern und einfrieren.
  • Um Insekten wie Mücken und Motten im Zimmer zu bekämpfen, können Sie bei sonst ausgeschalteter Beleuchtung eine UV-Insektenlampe nutzen, die die Eindringlinge wie ein Magnet anzieht. Dabei verglimmen die Insekten, sobald Sie die heiße Lampe berühren, und fallen dann in das Auffangbehältnis.
  • Sie können auch eine Duftlampe mit Lavendel- oder Eukalyptusöl aufstellen, um die Insekten aus dem Zimmer zu vertreiben und dafür zu sorgen, dass diese nicht mehr in die Räumlichkeiten eindringen.
  • Auch eine Fliegenklatsche hat sich im Kampf gegen unliebsame Insekten im Wohnbereich bewährt, da Sie damit Fliegen, Mücken, Motten und Spinnen gezielt jagen können. Dabei sollten Sie darauf achten, dass Sie sich dem Insekt langsam nähern, dieses anpeilen und dann schnell, gezielt und mit viel Schwung zuschlagen.

Kombinieren Sie die hier beschriebenen Maßnahmen, um Ungeziefer im Zimmer loszuwerden.

Teilen: