Alle Kategorien
Suche

Warum trinkt man Tequila mit Salz und Zitrone?

Wer trinkt, tut alles Mögliche. Trinken kann denkbar Verschiedenes sein: Durst mit Wasser aus der hohlen Hand löschen, mit sogenanntem Wegbier durch Berlin ziehen oder einen Tequila trinken, aber nicht mit Zucker und Sahne oder was auch immer, sondern mit Salz und Zitrone, wie üblich.

Tequila wird aus dem Herzen der Agave gewonnen.
Tequila wird aus dem Herzen der Agave gewonnen.

Was Tequila ist

  • Tequila - ausgesprochen "Tekihla", mit der Betonung auf dem "i", ist ein Brand, der aus der Agave gewonnen wird. Er verdankt seinen Namen der Stadt Tequila, die in Mexiko liegt, genauer: im Bundesstaat Jalisco. Er wird aber auch noch in vier weiteren mexikanischen Staaten hergestellt.
  • Verwendet wird zur Gewinnung des Brands das Herz der blauen Agave, der Agave tequilana Weber. Es wird von den Mexikanern "Haus des Monds" genannt. In der Indianersprache heißt das Mezcal.
  • Der Alkoholgehalt liegt zwischen achtunddreißig und vierzig Prozent. Es gibt auch hochprozentigeren Tequila, der fünfzig Volumenprozent Alkohol hat.

Warum man den Agaven-Brand mit Salz und Zitrone trinkt

  • Ist der Tequila jung und noch nicht ausgereift, trinkt man ihn mit Zitrone oder Limette sowie mit Salz. Je nach Geschmack wird mehr oder weniger Salz und Zitronensaft genossen. Es gibt ein kleines Ritual, wie man ihn stilecht trinkt: Und zwar werden erst ein paar Salzkörner von der Hand geleckt, dann wird der Tequila gekippt und zuletzt wird in die Zitrone gebissen. Sinn und Zweck ist es dabei, den Geschmack des Tequilas zu neutralisieren.
  • Eine andere Variante, die man viel in Restaurants erlebt, mit demselben Ziel der Geschmacksneutralisation, ist es, den Tequila mit einem Glas voll Sangrita zu trinken, außerdem noch ein Glas mit Zitronen- oder Limettensaft. Der Restaurantgast hat also drei Gläser vor sich. Er beginnt mit dem Limettensaft, dann kippt er den Agavenbrand und zuletzt genießt er die Sangrita. Diese Reihenfolge heißt "bandera" (= Flagge), weil diese Farben (grün, weiß, rot) die Farben der Flagge Mexikos wiederholen.
  • Nur der gereifte Tequila wird nicht mit Zitronensaft und Salz getrunken. Dazu ist er zu edel und seine Herstellung ist viel zu aufwendig. Bis eine Agave geerntet werden kann zwecks Agavenbrandgewinnung, muss sie acht bis neun Jahre gewachsen sein.
Teilen: