Alle Kategorien
Suche

Wäsche schneller trocknen - mit diesen Kniffen gelingt's

Wenn Sie Ihre Wäsche schneller trocknen möchten, können Sie dabei sowohl drinnen als auch draußen im Freien verschiedene Kniffe anwenden. So werden Kleidungsstücke fix trocken.

An der bewegten Luft trocknet Wäsche sehr schnell.
An der bewegten Luft trocknet Wäsche sehr schnell.

Was Sie benötigen:

  • Wäscheständer oder Wäscheleine
  • Wäschezwicker
  • Heizung
  • eventuell Ventilator oder Heizlüfter
  • Bügeleisen
  • Fön

Wäsche schneller trocknen dank einfacher Tricks

Bereits durch kleine Kniffe können Sie Ihre Wäsche schneller trocknen. Diese sind schnell und einfach angewendet.

  • Lassen Sie Ihre Wäsche in der Waschmaschine nicht im kurzen, sondern im langen Schleudergang trockenschleudern. So wird die größtmögliche Menge Wasser aus der Kleidung geschleudert, welche später schon nicht mehr an der Wäscheleine verdunsten muss.
  • Hängen Sie Ihre Wäsche an der Wäscheleine mit Wäscheklammern so auf, dass beispielsweise Jeans an den Beinenden an der Leine angeklammert und nicht einfach in der Mitte über die Leine gelegt werden. So können Wind und Luft an alle Stellen der Wäsche und sie trocknet eher.
  • Beim Aufhängen sollten Sie genügend Platz zwischen den einzelnen Wäschestücken lassen, sodass die Feuchtigkeit aus der Wäsche entweichen kann. Sollten Ihre Wäscheleine oder der Wäscheständer dafür zu knapp sein, investieren Sie in eine zweite Leine oder einen zweiten Wäscheständer. Diese halten sehr lange und der Vorteil überwiegt die geringen Anschaffungskosten.
  • Trocknet die Wäsche im Haus, sollten Sie den Wäscheständer in einen beheizten Raum stellen, da hier die Feuchtigkeit leichter verdampft.

So bekommen Sie einzelne Wäschestücke schneller trocken

Wenn keine ganze Waschmaschinenladung trocken werden muss, sondern nur einzelne Wäschestücke schneller trocknen sollen, können Sie dies mit kleinen Tricks ebenfalls beschleunigen.

  • Dünne Blusen oder kleine Wäschestücke, wie Unterwäsche oder Socken, können mit einem Föhn prima trocken geföhnt werden. Gehen Sie allerdings mit dem Föhn nicht zu nahe an die Kleidungsstücke, damit nichts brennen kann, und achten Sie darauf, dass der Föhn selbst auch nicht überhitzt. Wenn Sie einen Heizlüfter besitzen, können Sie das Kleidungsstück auch mit genügend großem Sicherheitsabstand vor dem warmen Luftstrom aufhängen und es so trocknen lassen.
  • Ist ein Kleidungsstück nur noch leicht feucht und Sie benötigen es dringend, kann es vorsichtig (ohne Dampffunktion) trockengebügelt werden.
  • Haben Sie die Auswahl zwischen einem Kleidungsstück aus Baumwolle oder aus Plastikfaser, welches dringend getrocknet werden muss, wählen Sie das mit Plastikfaser darin. Diese trocknen schneller.
Teilen: