Alle Kategorien
Suche

TV-Sendersuchlauf funktioniert nicht - was tun?

Wenn der TV-Sendersuchlauf nicht funktioniert, kann dies verschiedene Ursachen haben, da ein Sendersuchlauf unterschiedliche technische Voraussetzungen hat.

Fehlerquellen beim Sendersuchlauf aufspüren
Fehlerquellen beim Sendersuchlauf aufspüren

Technologien und verschiedene Arten des Sendersuchlaufs

Wer Schwierigkeiten beim TV-Sendersuchlauf hat, muss sich zunächst darauf einstellen, mit welcher Technologie der Sendersuchlauf durchgeführt werden soll. Hier gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Sendersuchlauf über DVB-T hat die meisten Fehlerquellen. Sie sollten dabei unterscheiden, ob dieser Suchlauf über einen externen Receiver oder über einen eingebauten Receiver in Ihrem Fernseher erfolgt.
  • Über Satellit ist es ähnlich. Hier kann der Suchlauf über einen externen oder über einen internen Receiver erfolgen. Außerdem sollten Sie die Ausrichtung der Satellitenschüssel überprüfen.
  • Per Kabel sollte es eigentlich keine Probleme beim Sendersuchlauf geben, da die dort vorhandenen Kanäle fest im Kabelnetz eingespeist sind und der Suchlauf über den Receiver automatisiert ist.
  • Sollten Sie IP TV nutzen, so können die Fehlerquellen an der DSL-Geschwindigkeit liegen oder an den falschen Verbindungseinstellungen zwischen Router und Receiver.

Fehlerbehebung beim TV-Sendersuchlauf

  • Richten Sie beim DVB-T Empfang die Antenne in verschiedene Richtungen aus. Es kann sein, dass Sie sich gerade in einem Funkloch befinden. Hier ist es dasselbe Prinzip wie bei der früheren Zimmerantenne und es ist die anfälligste Methode beim TV-Sendersuchlauf.
  • Beim Satellitenempfang kann es sein, dass Ihre Schüssel sich um nur wenige Zentimeter verschoben hat. Passen Sie die Schüssel an und beobachten Sie, ob wieder ein Bild erscheint. Hier ist vor allem Präzision gefragt.
  • Verzichten Sie nach Möglichkeit beim IP TV auf eine WLAN-Verbindung, da diese mit Signal und Qualitätsverlust verbunden ist. Sollten Sie tatsächlich eine kabellose Verbindung wünschen, so nutzen Sie die Devolo-Lösung, in der das Signal durch das Stromnetz übertragen wird.
Teilen: