Alle Kategorien
Suche

Thrombosestrümpfe nachts - so erfolgt die Anwendung

Thrombosestrümpfe haben immer einen medizinischen Nutzen und sind keine Modeerscheinung. Stützstrümpfe werden bei Venenschwäche und Krampfaderbildung verordnet. Ob Sie Thrombosestrümpfe auch nachts tragen sollten, hängt von der medizinischen Verordnung ab.

Gesunde Beine mithilfe von Kompressionsstrümpfen.
Gesunde Beine mithilfe von Kompressionsstrümpfen.

Was Sie benötigen:

  • ärztliche Verordnung

Thrombosestrümpfe sind ein wichtiges Hilfsmittel, um Venenerkrankungen zu behandeln. Durch das Tragen von Stützstrümpfen wird von außen Druck auf die Venen ausgeübt. So kann das Blut wieder gut durch die verengten Venen fließen, da durch das Tragen die Muskelpumpe wieder optimal arbeiten kann. In der Regel werden Kompressionsstrümpfe nachts nicht getragen, doch besteht dazu eine ärztliche Verordnung, sollten Sie sich immer daran halten.

Das richtige Tragen von Thrombosestrümpfen

Damit Stützstrümpfe die Venenfunktion optimal unterstützen, sollten sie natürlich richtig angezogen sein. Es dürfen keine Falten entstehen.

  • Ziehen Sie die Strümpfe immer morgens kurz nach dem Aufstehen an, denn dann sind die Beine vom Gehen und laufen noch nicht allzu angeschwollen.
  • Ziehen Sie den Strumpf bis auf das Fußteil auf links und rollen Sie den Stoff Schritt für Schritt nach oben. Sicherlich braucht das am Anfang etwas Übung, aber wenn Sie den Dreh raus haben, gelingt das Anziehen ganz schnell und leicht.
  • Tragen Sie bei Venenerkrankungen die Thrombosestrümpfe auf Flug- und langen Bahn- oder Busreisen, auch nachts. Sie können so einer Thrombose entgegenwirken.
  • Müssen Sie jedoch aufgrund anderer Erkrankungen länger liegen, sollte auf das Tragen verzichtet werden. Fragen Sie aber hier unbedingt einen Arzt/eine Ärztin.
  • Bestehen nässende und offene Wunden, Ekzeme oder bestimmte Herzerkrankungen, sollten Sie auf Stützstrümpfe verzichten.

Holen Sie sich jedoch immer ärztlichen Rat ein.

Stützstrümpfe nachts tragen

  • In der Regel brauchen Sie die Thrombosestrümpfe nachts nicht tragen, das hängt aber davon ab, was Ihnen Ihr Arzt/Ihre Ärztin genau gesagt hat.
  • Nach einer Beinoperation/Venenoperation wird es häufig empfohlen, in den ersten Tagen die Stützstrümpfe auch nachts zu tragen. Ihr behandelnder Arzt/behandelnde Ärztin wird Sie aber genau darüber informieren. Sind Sie sich nicht sicher, rufen Sie einfach in der Arztpraxis an und fragen Sie nach.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.