Alle Kategorien
Suche

Ostern im Kindergarten

Zu Ostern kommt der Osterhase in den Kindergarten. Vermitteln Sie die Wertigkeit des Osterfestes mit abwechslungsreichen Bastelideen.

Ostern ist das Fest der Auferstehung.
Ostern ist das Fest der Auferstehung.

Ostern - ein christliches Fest

Ostern ist eines der größten und ältesten christlichen Feste. Die Geschichte von Jesus hat unsere europäische Kultur mitbegründet. 

Kinder verstehen mehr als wir denken. Wichtig ist, dass Sie kindgerecht erklären. Vor Beginn der Osterbastelei im Kindergarten gilt es, sich darauf vorzubereiten, wie Sie Sinn und Hintergrund von Ostern nahe bringen. Die Geschichte um Jesu hat mit Werten zu tun und ist ein gutes Thema für die Osterzeit.

Erzählen Sie objektiv und neutral. Vieles, was zum Leidensweg von Jesus gehört, ist unmenschlich und schwer nachvollziehbar. Schaffen Sie Abstand. Machen Sie deutlich, dass die Geschichte vor langer Zeit geschah. Verdeutlichen Sie, wie lange zweitausend Jahre sind und wie die Menschen damals lebten.

Vorschläge zum Umsetzen in der Karwoche 

Als Jesus lebte, veranstalteten die Menschen jedes Jahr in Jerusalem das Passah-Fest. Viele Juden reisten an. Auch Jesus feierte das jährliche Fest und ritt am Palmsonntag auf einem Esel nach Jerusalem.

Die Leute legten Palmzweige auf den Boden, damit der Esel nicht auf dem staubigen Boden schreiten musste. Sie hofften, dass Jesus sie befreit. Bilden Sie zusammen mit den Kindern einen Stuhl- oder Sitzkissenkreis und erzählen eine Geschichte zum Thema. Spielen Sie die Reise nach Jerusalem nach und lassen Sie die Kinder mit Kostümen in verschiedene Rollen schlüpfen. Instrumente unterstreichen einzelne Szenen.

Am Gründonnerstag feierte Jesus mit seinen Jüngern das letzte Abendmahl. Sie tranken Wein und aßen Brot. Als der Jünger Judas Jesus an die Römer verriet, nahmen sie ihn fest und verurteilten ihn kurz darauf zum Tode. Inszenieren Sie gemeinsam das letzte Abendmahl. 

Ein Bilderrätsel, in welchem die Kinder die Reihenfolge der bisherigen Geschichte erkennen, ist von Vorteil. Jesus trug sein Kreuz den Ölberg hinauf. Auf dem Berg kreuzigte man ihn. Eine von den Römern aus Dornenzweigen geflochtene Krone trug er auf dem Kopf.

Nach der Kreuzigung hüllten die Frauen Jesus in Tücher und legten ihn in eine Höhle. Ein großer Stein diente als Grabesverschluss. Besuchen Sie mit den Kindern eine Kirche und suchen nach Gemälden, die mit der Karwoche in Zusammenhang stehen.

Welches Gemälde stellt welche Situation dar? Wie viele Kreuze gibt es in der Kirche? Finden die Kinder zu Hause auch Bilder? Den Auf diese Weise vermitteln Sie den Kindern Verständnis für das Fest. Lassen Sie Ihre Gruppe nach dem Erlebnis das schönste Gemälde der Kirche zeichnen. Auch Collagen, bei welchen die Kinder aus Zeitungen oder Prospekten Österliches ausschneiden und aufkleben, eignet sich als Bastelei für Ostern.

Den Leidensweg von Jesu im Kindergarten erklären

Um den Leidensweg Jesu zu besinnen, isst man traditionell am Karfreitag Fisch. Dieser stellt ein christliches Symbol dar. Sprechen Sie über die verschiedenen Oster-Symbole und basteln gemeinsam Kerzen, Kreuze und sammeln Palmzweige. Lassen Sie die Kinder ihr eigenes Kreuz basteln, das sie beschützen soll. Zeichnen Sie einen Fisch auf Tonkarton, schneiden ihn aus und gestalten ihn mit den Kindern. 

Am dritten Tag nach seinem Tod ist Jesus aus der Höhle auferstanden. Trauernde fanden die leere Höhle. Den Frauen, welche Jesus zu Grab getragen hatten, war ein Engel erschienen. Er berichtete, dass Christus auferstanden sei. Erst als Jesus beim Mahl das Brot brach und die Menschen ihn sahen, glaubten sie an seine Auferstehung. Aus diesem Grund feiern wir Ostersonntag und Ostermontag.

An Ostern ist eines der beliebtesten Osterspiele die Eiersuche. Verstecken Sie Kleinigkeiten oder gebastelte, befüllte Osternester. Eine Schatzjagd mit gemeinsamer Osterwanderung inklusive zu lösende Osteraufgaben, runden die Ostersuche ab.

Ostern aus symbolischer Sicht

Ostereier sind ein Symbol für Neuanfang. Zu Ostern möchten Kinder Ostereier bemalen. Lassen Sie jedes Kind zwei bereits ausgeblasene Eier mitbringen, welche sie zusammen bemalen. Besonders schön sehen die Eier aus, wenn Sie um die Mitte des Eies einen Tesastreifen kleben und es in zwei verschiedenen Farben färben.

Spielen Sie während der Bastelei eine Hörgeschichte oder Ostermusik auf dem CD-Player ab. Nach der Trocknung nur noch die Aufhänger anbringen und den Osterstrauch schmücken. Auch der Osterhase hat eine symbolische Bedeutung. Er steht für Fruchtbarkeit, denn Hasen bekommen viel Nachwuchs. Verdeutlichen Sie den Kindern, dass der Tod gleichzeitig einen Neubeginn darstellt.

Das Osterlamm erinnert an die Opferung beim damaligen Passah-Fest. Für eine Osterlamm-Hampelfigur benötigen Sie weißen Fotokarton, einen stärkeren Faden und Musterbeutelklammern. Vorlagen für ein Lamm gibt es kostenlos.

Sinnfrage - das Thema Ostern 

Stellen Sie die Sinnfrage und sein Sie gespannt, was Kinder zu sagen haben. Was gibt es aus der Ostergeschichte zu lernen und welche Werte wollte Jesus vermitteln? Geben Sie das Wort an die Kinder ab. Lassen Sie ein Kind nach dem anderen auf einen Stuhl steigen und seine Meinung sagen. Gestalten Sie zum Abschluss gruppenweise ein Plakat über Ostern. 

Teilen: