Alle Kategorien
Suche

Was ist Ostern? - So erklären Sie es Kindern

Wenn Sie nicht den Osterhasen als Initiator des Osterfestes stehen lassen möchten, sollten Sie für Ihre Kinder eine Erklärung auf die Frage: "Was ist Ostern?" parat haben.

Erklären Sie Ostern mithilfe der Bibel.
Erklären Sie Ostern mithilfe der Bibel.

So erklären Sie Kindern, was Ostern ist

Ostern ist eines der wichtigsten christlichen Feste. In dem Fest mischen sich allerdings, bedingt durch seine Geschichte, heidnische und christliche Motive.

  • Der Brauch des Verschenkens von Ostereiern geht beispielsweise auf die heidnische Verehrung einer Fruchtbarkeitsgöttin zurück und die Eier stellen ein Fruchtbarkeitssymbol dar.
  • Das Osterlamm weist darauf hin, dass Jesus unschuldig sterben musste. Das Lamm ist traditionell ein Zeichen für das Leben und die Unschuld.
  • Aus christlicher Sicht wird an Ostern die "Auferstehung" von Jesus gefeiert, aber was soll das bedeuten? Am Karfreitag wurde Jesus gekreuzigt. Seine Jünger hatten große Angst und versteckten sich, außer der Jünger Johannes, der zusammen mit Maria am Kreuz stand.
  • Viele Christen denken, dass Jesus alles, was die Menschen falsch gemacht haben auf seine Schultern nehmen musste. Damit, so denken sie, wollte Gott den Menschen zeigen, dass er sie so lieb hat, dass er sogar seinen Sohn für die anderen Menschen opferte. Jesus wusste, dass er für die schweren Fehler der Menschen sterben sollte. Zu diesen Fehlern gehören zum Beispiel Verstöße gegen die 10 Gebote. Dazu kann man auch "Sünden" sagen.
  • In der Ostergeschichte, die in der Bibel steht, kommen einige Frauen zu der Felshöhle, in die der tote Jesus nach der Kreuzigung gelegt worden war. Zum großen Erstaunen der Frauen war aber der große Felsen, der die Höhle versperrt hatte beiseite gerollt und die Leiche von Jesus verschwunden.
  • Ein Engel erklärte den Frauen, dass Jesus nicht mehr tot sei, sondern leben würde, er sei "auferstanden". Diese Botschaft sollten die Frauen den Jüngern überbringen. Deshalb heißt es auch im bekannten "Vaterunser": "auferstanden von den Toten".

Wenn Ihre Kinder schon etwas älter sind und wissen möchten, was Ostern ist, können Sie etwas weiter ausholen. Das Thema Ostern nimmt dann im Schulunterricht vielleicht einmal etwas mehr Raum ein und Sie können Ihren Kindern außerdem noch verraten, das Ostern den Endpunkt des sogenannten Kirchenjahres markiert.

Teilen: