Alle Kategorien
Suche

Tequila: Gläser - Hinweise

Sie trinken gerne Tequila und möchten mehr über den mexikanischen Schnaps wissen? Erfahren mehr Sie über die verschiedenen Trinkrituale und in welchen Gläsern man die Spirituose am besten serviert.

Der Tequila ist eine sehr beliebte Spirituose.
Der Tequila ist eine sehr beliebte Spirituose.

Was ist überhaupt Tequila?

  • Tequila ist die bekannteste und am weitesten verbreitete Form des Mezcal, ein in Mexiko hergestellter Schnaps aus dem Fleisch von Agaven. Tequila wird in der gleichnamigen Stadt, im Staat Jalisco (ebenfalls in vier anderen Staaten), aus ausschließlich blauen Agavenherzen hergestellt.
  • Generell gibt es verschiedene Arten des bekannten Schnapses, die je nach Art der Destillation und Lagerung verschiedene Namen besitzen.
  • Gold oder oro wird der dunkle Agavenschnaps genannt. Dieser wird aus klarem und gealterten Schnaps gemischt. Zudem darf das Destillat mit Zuckercouleur angereichert werden, um der Spirituose eine schöne braune Farbe und einen weicheren Geschmack zu verleihen.
  • Des Weiteren gibt es die Varianten reposado (zwei Monate gelagert), anejo (ein Jahr gelagert) und extra-anejo (mindestens drei Jahre gelagert).

Aus diesen Gläsern trinkt man den Schnaps

  • Bestellt man das Getränk in Bars oder Diskotheken, bekommt man diesen eigentlich immer in normalen Schnapsgläsern und gekühlt serviert.
  • Sehr bekannt und beliebt ist die Spirituose auch in Form von Cocktails, wie der Tequila Sunrise.
  • Einen guten, gereiften Tequila sollte man jedoch pur, mit Zimmertemperatur genießen, da dieser erst dann seine ganzen Aromen entfalten kann. Einen Reposado sollten Sie aus einem Sherryglas trinken, Anejo wird oftmals auch in Cognacgläsern serviert.

Wissenswertes zur Trinkkultur

  • Die wohl bekannteste Vorgehensweise, beim Tequilatrinken (die übrigens auch so in der Art in Mexiko ausgeübt wird) ist, dass man zuerst eine Prise Salz leckt, dann den Schnaps trinkt und danach in eine Zitrone oder Limette beißt.
  • Brauner Tequila wird oftmals zusammen mit einer Orangenscheibe und Zimt konsumiert. Hier leckt man ebenfalls zuerst den Zimt, trinkt dann den Schnaps und beißt letztlich in die Zitrusscheibe.
  • In mexikanischen Restaurants wird der Schnaps auch oftmals zusammen mit Sangria und Limettensaft gereicht. Die drei Flüssigkeiten besitzen die Farben der mexikanischen Flagge und werden daher auch Bandera genannt.
Teilen: