Subhanallah - die Wahrheit steckt im Detail

Das Wort "Subhanallah" ist eigentlich gar kein einzelnes Wort, sondern es handelt sich dabei vielmehr um zwei durch ein Apostroph verbundene Worte. Die obige Schreibweise, also alles in einem Wort, wird in Deutschland und anderen deutschsprachigen Ländern häufig verwendet, im Arabischen würde man aber eigentlich eher "Subhan'Allah" schreiben. Wenn Sie sich den Ausdruck nun anschauen, werden Sie gleich etwas Frappierendes feststellen: Es steckt das Wort "Allah" darin, also das arabische Wort für Gott. Und nun können Sie sich eigentlich schon denken, dass Sie es hier mit einem religiösen Begriff zu tun haben.

Die Bedeutung des arabischen Ausdrucks

  • Übersetzt man "Subhan'Allah" nun ins Deutsche, landet man in etwa bei "Herrlich ist Gott". Dem deutschen Satzbau nach würde man diesen kurzen Satz zum besseren Verständnis umstellen in "Gott ist herrlich". Nun kennen Sie die wortwörtliche Bedeutung des Begriffes. Seine alltagssprachliche Bedeutung ist aber noch ein wenig weiter gefasst.
  • So wird dieser Ausruf beispielsweise dann getätigt, wenn man über irgendetwas freudig überrascht ist, also beispielsweise bei einem Lottogewinn oder einem spontanen Besuch. Der Ausruf ist dann als eine Art Dank an Gott für das unerwartete Geschenk zu verstehen.
  • Doch auch die andere Richtung ist möglich: Wenn ein Unglück geschieht, kann ebenfalls der Subhanallah-Ausruf folgen, dann aber, um auszudrücken, dass dieses Unglück nicht geschehen wäre, wenn der Verursacher sich nach Gottes Geboten verhalten hätte.
  • Zu guter Letzt kann der Ausdruck natürlich auch noch eine reine Respektsbekundung an Allah sein und beispielsweise im Gebet verwendet werden.

Fazit: Sie haben es hier mit einer bekannten arabischen Redewendung zu tun, die in ihrer Bedeutung dem deutschen "Großer Gott!" ähnelt.