Alle Kategorien
Suche

Stress mit einem Ball abbauen - so geht's

Sie möchten zwischendurch ein wenig Ruhe finden oder einfach nur einmal vom Stress abschalten? Da gibt es einfache Übungen mit einem Ball, die Ihnen helfen, Unruhe loszuwerden und sich zu entspannen.

Jeder Ball eignet sich zum Stressabbau.
Jeder Ball eignet sich zum Stressabbau.

Was Sie benötigen:

  • Tennisball
  • Golfball
  • Pingpong-Ball
  • evtl. auch Fußball

Anti-Stress-Bälle boomen. Kein Wunder, denn der Stress wird in der heutigen Zeit auch immer mehr zum Thema. Der klassische Anti-Stress-Ball ist entweder mit normaler Luft, gelegentlich aber auch mit Gel gefüllt, er dient als Beschäftigung für die Hände und hilft so, Stress abzubauen und sich zu erholen.

So können Sie Stress abbauen

  • Tatsächlich eignet sich jeder Ball dazu, Stress abzubauen, denn die spielerische Betätigung mit etwas Rundem beruhigt laut Verhaltensforschern und bringt Entspannung.
  • Sowohl der Faktor des Spielens - wieder einmal etwas „Unnützes“ zu tun - als auch die archetypische Form des runden Balls wirken auf den menschlichen Geist und auf die Psyche in einer Weise, die auch von Therapeuten eingesetzt wird, um stressgeplagten Menschen zu helfen. 
  • Für zwischendurch und jederzeit leicht zu handhaben, bietet sich ein Tennisball oder ein Ball ähnlicher Größe an sowie ein Golfball oder ein Pingpongball.

Diese Ballübungen helfen Ihnen beim Entspannen

  1. Nehmen Sie für die erste Übung des Stressabbauens den Ball zuerst in eine Hand. 
  2. „Kneten“ Sie den Ball, indem Sie mit jedem Finger einzeln, beim Daumen beginnend, Druck ausüben.
  3. Tun Sie dies dann in der anderen Reihenfolge, also beim kleinen Finger beginnend.
  4. Nun machen Sie diese Antistress-Ball-Übung mit der anderen Hand.
  5. Für die zweite Anti-Stress-Übung geben Sie den Ball von einer Hand in die andere, zuerst vor dem Körper, dann hinter dem Körper, sodass sich eine Kreisbewegung um Ihren Körper herum ergibt. Der Ablauf ist also folgendermaßen: Vor dem Körper von der rechten in die linke Hand, dann die linke Hand hinter den Körper führen und im Rücken dann von der linken Hand wieder in die rechte Hand.
  6. Machen Sie diese Übung dann auch in der umgekehrten Richtung.
  7. Die nächste Übung bedarf vielleicht anfangs einigen Geschicks. Sie werfen den Ball mit einer Hand leicht nach oben, fangen ihn dann wieder auf. Tun Sie dies, so gut Sie es können, „Profis“ können den Anti-Stress-Ball so hoch werfen, wie sie mögen.
  8. Wechseln Sie nach dreimaligem Werfen die Hand.
  9. Als weitere Übung zum Stressabbauen strecken Sie beide Hände vor sich nach vorne aus, die Handflächen zeigen nach oben. In Ihrer rechten Hand ruht der Ball. Sie schließen die Augen und lassen den Ball nun von einer Hand in die andere mehr gleiten. Mit der Zeit werden Sie Geschick darin entwickeln, die Hände immer ein wenig weiter auseinander zu geben und sich „kindisch“ freuen, dass Ihnen dieses Spiel so gut gelingt.
  10. Versuchen Sie, diese Übung auch hinter Ihrem Rücken mit dem Anti-Stress-Ball durchzuführen.

Mit regelmäßigen Übungen zum Stressabbau mit jedem beliebigen Ball in der geeigneten Größe (oder auch mit einem echten Anti-Stress-Ball) wird es Ihnen gelingen, sich eine kleine Wellness-Oase der Entspannung und Gelassenheit zu schenken - jederzeit, wann immer Sie gerade Lust dazu haben. Die Übungen brauchen nicht mehr als zehn Minuten Ihrer Zeit.



Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.