Alle Kategorien
Suche

Standbildanalyse verfassen - so gehen Sie vor

Medienkompetenz ist ein wichtiger Aspekt des Schulunterrichts. Aus diesem Grund gehören auch immer mehr Filme und Standbildanalysen in den Stundenplan.

Eine Standbildanalyse schreibt sich fast allein!
Eine Standbildanalyse schreibt sich fast allein!

Die Standbildanalyse einleiten

Schreiben Sie zuerst ein paar einleitende Sätze zu dem Standbild.

  1. Sie sollten dabei erwähnen, um welchen Film es sich handelt und außerdem sehr kurz beschreiben, worum es in dem Film geht.
  2. Wenn Sie ein passendes Bild für die Standbildanalyse gefunden haben, beschreiben Sie zunächst die Charaktere, welche auf der Bildfläche zu sehen sind.
  3. Führen Sie auch auf jeden Fall an, wo sich die Charaktere befinden. Dies muss nicht sehr ausführlich sein, aber eine Anmerkung wie zum Beispiel "in der Wohnung des Protagonisten" sollte nicht fehlen.
  4. Im Hauptteil der Standbildanalyse beschreiben Sie nun, was die Hauptpersonen tun und in welcher Person sie sich befinden. Blicken sie auf den Boden? Drehen sie sich den Rücken zu, obwohl sie miteinander reden?

Die Filmszene im Aufsatz ergründen

  1. Bedenken Sie bei einer filmischen Analyse auch immer technische Filmaspekte. Wie ist beispielsweise der Winkel der Kamera eingestellt? Wird die Person von unten gefilmt und wirkt somit größer? Oder ist die Szene zum Beispiel auffällig dunkel aufgenommen worden?
  2. Interpretieren Sie nun die Informationen, die Sie gesammelt haben. Passt die Position der Charaktere in dem Standbild zu Handlungen, die sie schon zuvor ausgeführt haben? Weisen Sie vielleicht auf Inhalte hin, die zu einem späteren Zeitpunkt in dem Film vorkommen?
  3. Auch die zuvor analysierten technischen Aspekte kommen nun wieder zum Einsatz. Ist beispielsweise der Protagonist des Standbilds in schlechter Verfassung und die Szene sehr dunkel gefilmt? Drehen sich Personen im Gespräch den Rücken zu? Haben sie zuvor im Film schon ähnlich verhalten und sich beispielsweise ignoriert? Dann verbinden Sie die beiden Aspekte in Ihrer Standbildanalyse miteinander.
  4. Schreiben Sie zum Abschluss ein paar Sätze, die Ihre Analyse zusammenfassen, um die Standbildanalyse abzurunden.
Teilen: