Alle Kategorien
Suche

So erstellen Sie eine gute Werbeanalyse

Die Absicht eine Werbeanalyse zu erstellen, liegt klar auf der Hand. Werbung verfolgt nur ein Ziel. Verbraucher mittels Sprache, Ton oder Bild bewusst zu Handlungen zu animieren, die auf den Erwerb von Produkten aller Art abzielen. Zu diesem Zweck wird nicht nur das Kaufverhalten erforscht, sondern auch zielgruppengerecht die Wirkung der Werbung selbst. In der Praxis unterscheidet man direkte und indirekte Art der Werbung.

Die Aussagekraft des Bildes per Werbeanalyse erfassen.
Die Aussagekraft des Bildes per Werbeanalyse erfassen.

Was Sie benötigen:

  • einen Stift
  • einen Notizblock
  • die zu analysierende Werbung

So gelingt Ihre Werbeanalyse

  1. Eine Werbeanalyse zu erstellen kann nicht nur Spaß machen, sondern schult ihr ebenso ihr künftiges Kaufverhalten.Doch zunächst schauen Sie sich die Werbung genau an, hören Sie genau zu und lesen aufmerksam. Notieren Sie sich die ersten Gedanken, die Ihnen dabei durch den Kopf gehen. Der erste Gedanke ist meist auch der beste.
  2. Versuchen Sie die Zielgruppe anhand der Werbung, so gut es geht, zu erfassen. Wer möchte etwas verkaufen, um welches Produkt handelt es sich und wer sollte möglichst das Produkt erwerben? Welche Dienstleistung und/oder Firma steckt hinter der Werbung?
  3. Schauen Sie sich im nächsten Schritt genau die Aufmachung der Werbung an. Zeigt die Werbung bekannte Personen. Welche Bilder und welche Schrift wurden verwendet. In welchem Verhältnis steht der Text zu den Bildern. Welche Worte wurden bei der Audiowerbung oder TV Werbung verwendet.
  4. Notieren Sie alles, was Ihnen zu der entsprechenden Werbung einfällt auf einen Notizblock und versuchen anschließend alles thematisch zuordnen, zu interpretieren und erläutern für sich einzelne Aspekte.
  5. Versetzen Sie sich rein gedanklich einmal in den Kunden und auf der anderen Seite in den Käufer. Beachten Sie bei allen Schritten die schon erwähnte AIDA-Formel.Zunächst schauen Sie sich die Werbung genau an, hören Sie genau zu und lesen aufmerksam. Notieren Sie sich die ersten Gedanken, die Ihnen dabei durch den Kopf gehen. Der erste Gedanke ist meist auch der beste.
  6. Alles bis ins kleinste Detail zu analysieren ist nicht immer möglich. Aus diesem Grund benutz man sich eines simplen Hilfsmittels, der AIDA-Formel.
  7. Eine Werbeanalyse beschäftigt sich mit der AIDA-Formel. Das bedeutet soviel wie die Aufmerksamkeit und das Interesse zu wecken um den Wunsch zuverspüren einen Kauf zu tätigen.
Teilen: