Alle Kategorien
Suche

Server ist ausgelastet bei Windows 7 - was hilft?

Beim Starten des PCs oder der Nutzung von Programmen kann die Fehlermeldung „Server ist ausgelastet“ auftreten. Häufig sind neue Anwendungen oder Updates die Ursache, die ein Kompatibilitätsproblem in Windows 7 auslösen.

Server-Probleme erfolgreich lösen
Server-Probleme erfolgreich lösen

Die Meldung „Server ist ausgelastet“ tritt bei Windows 7 manchmal direkt nach dem Hochfahren auf. Hier erhalten Sie eine Warnmeldung, die Ihnen zusätzlich mitteilt, dass der aktuelle Vorgang nicht ausgeführt werden könne, da eine andere Anwendung aktiv sei. Das erscheinende Fenster fordert Sie auf, zu der noch aktiven Anwendung zu wechseln. Manchmal ist es möglich, die Meldung zu ignorieren und weiter am PC zu arbeiten. Mitunter verschwindet die Mitteilung dann sogar.

Konflikte zwischen Programmen in Windows 7

Eine mögliche Ursache des Problems "Server ist ausgelastet" liegt darin, dass Sie in Windows 7 ein neues Programm installiert haben und dieses in Konflikt mit bestehenden Anwendungen steht. Insbesondere wenn die Software beim Hochfahren automatisch gestartet wird, kann dies problematisch sein.

  • Prüfen Sie daher das Auto-Start-Menü. Hier werden die Programme hinterlegt, die beim Starten des Systems automatisch ausgeführt werden. Um dies zu prüfen, können Sie die Autostart-Übersicht aufrufen.
  • Bei Windows 7 öffnen Sie dazu das Startfenster und geben im Suchfeld den Begriff „msconfig“ ein. Dort können Sie dann unter „Systemstart“ alle Programme einsehen, die beim Booten automatisch gestartet werden, und Anwendungen, die nicht immer starten sollen, deaktivieren.
  • Ebenso kann ein sogenannter „sauberer Neustart“ hilfreich sein. Hierbei wird mit einem reduzierten Satz an Autostartprogrammen und Treibern hochgefahren. Melden Sie sich dafür an Ihrem PC als Administrator an. Klicken Sie dann auf das Startmenü und geben Sie auch hier im Suchfenster „msconfig“ ein. Nutzen Sie die Registrierkarte „Allgemein“ und wählen Sie „benutzerdefinierter Systemstart“. Deaktivieren Sie „Systemstartelemente laden“. Klicken Sie dann auf „Ok“.
  • Funktioniert das Programm nun oder fährt der PC ohne die Meldung "Server ist ausgelastet" hoch? Dann kann das Problem mit einem der Treiber oder Programme zusammenhängen, die Sie vor dem sauberen Neustart deaktiviert haben.

Der Server ist ausgelastet - Avira als Ursache

Die Meldung „Server ist ausgelastet“ bedeutet, dass der OLE-Server überlastet ist. „OLE“ steht für Objekt Link Embedding, also eingebettete Objektlinks. Eine der beteiligten Anwendungen reagiert nicht mehr. Gerade dann, wenn ein Programm öfters abstürzt, kann es helfen, dieses zu deinstallieren und neu zu installieren (in der aktuellsten Version). In einigen Fällen betrifft dies das Virenschutzprogramm Avira. Wenn Sie Avira auf Ihrem PC installiert haben, dann kann der Fehler nach einem Update auftreten, welches im Herbst 2013 veröffentlicht wurde.

  1. Laden Sie daher die aktuelle Avira-Version herunter und starten Sie diese.
  2. Nun wird Ihr Windows 7 nach Software durchsucht, die eventuell keine Kompatibilität zu Avira aufweist. Wird diese gefunden, erscheint eine Meldung und Sie sollten das gemeldete Programm deinstallieren.
  3. Brechen Sie in diesem Fall die Installation ab, entfernen Sie das störende Programm und starten Sie die Installation von Avira erneut. Wählen Sie dann „Programm reparieren“, um die Software zu aktualisieren.

Die Ursachen für die Meldung „Server ist ausgelastet“ sind bei Windows 7 also meistens neue Programme, neue Treiber oder auch Aktualisierungen bereits vorhandener Software. Daher ist es sinnvoll, herauszufinden, welches Programm hier den Fehler verursacht, und dieses zu entfernen oder zu erneuern. 

Teilen: