Alle Kategorien
Suche

Avira für Windows 7 64 Bit - so nutzen SIe es richtig

Der kostenlose Antivirenschutz von Avira ist für alle Windows-Betriebssysteme ab Windows XP verfügbar, unabhängig davon, ob es sich dabei um die 32- oder 64-Bit-Version handelt. Erfahren Sie hier, wie Sie Avira unter Windows 7 richtig installieren und anschließend verwenden können.

Den Computer mit Avira Antivirus schützen
Den Computer mit Avira Antivirus schützen

64-Bit-Version von Avira installieren

Wenn Sie Windows 7 in der 64-Bit-Version verwenden möchten, können Sie sich Avira Antivirus schnell und einfach installieren, wobei das Antivirenprogramm automatisch Ihr Windows-7-Betriebssystem und Ihre 64-Bit-Version erkennt.

  1. Wenn Sie Avira auf Ihrem Computer als Antivirus-Software verwenden möchten, müssen Sie sicherstellen, dass Sie ein eventuell bereits installiertes Antivirus-Programm vorher deinstallieren müssen, damit die beiden Programme sich nicht behindern und dadurch Ihren Computer deutlich verlangsamen. Nach der Deinstallation müssen Sie Ihren PC neu starten.
  2. Laden Sie sich zunächst die kostenlose Version von Avira Antivirus herunter. Klicken Sie dazu in der Mitte auf den grünen Button "Download". Die Datei ist rund 90 MB groß, sodass das Herunterladen etwas dauern kann.
  3. Starten Sie die heruntergeladene Installationsdatei.
  4. Warten Sie kurz, bis die Installation vorbereitet wurde. Wenn Sie nicht alle Antivirus-Programme deinstalliert haben sollten, würde Ihnen dies nun angezeigt werden, sodass Sie die Programme über Avira deinstallieren lassen könnten.
  5. Wählen Sie nun "Benutzerdefiniert" aus und fahren Sie mit "Weiter" fort.
  6. Ändern Sie optional das Installationsverzeichnis. Klicken Sie auf "Weiter". Aktivieren Sie nun am besten alle Haken, um alle Komponenten installieren zu lassen, und klicken Sie dann zweimal auf "Weiter".
  7. Nun wird das Antivirenprogramm installiert, was ein paar Minuten dauern kann. Danach startet die Konfiguration, die Sie mit "Weiter" starten müssen.
  8. Wählen Sie nun am besten "Erkennungsstufe mittel" aus, klicken auf "Weiter" und legen nun die Komponenten fest, mit denen Sie sich schützen lassen wollen.
  9. Klicken Sie auf "Weiter", wählen "Normaler Start" aus und klicken zum Schluss zweimal auf "Weiter" und einmal auf "Fertig stellen".

Daraufhin beginnt Avira mit einer Aktualisierung der Viren-Datenbank und überprüft dann Ihr komplettes System nach eventueller Schadsoftware.

Avira Antivirus unter Windows 7 verwenden

Sobald Sie das Antivirenprogramm unter Windows 7 installiert haben, finden Sie das Programmsymbol unten rechts in der Symbolleiste und können mit einem Doppelklick auf das Symbol das Programmfenster starten.

  • Bei "Übersicht" bzw. bei "Status" erhalten Sie einen Überblick über Ihren aktuellen Sicherheitsstand. Dort werden Ihnen eventuelle Probleme, das letzte Update und die aktivierten Komponenten angezeigt.
  • Im Bereich "PC-Sicherheit" können Sie Ihren Computer über den Eintrag "System Scanner" nach Viren oder ähnlicher Schadsoftware überprüfen lassen, wobei Sie mehrere Scan-Optionen zur Auswahl haben. So könnten Sie zum Beispiel eine vollständige oder schnelle Systemüberprüfung durchführen lassen oder eine manuelle Auswahl der zu überprüfenden Bereiche treffen.
  • Im Bereich "Verwaltung" finden Sie unter anderem die sich in der "Quarantäne" befindlichen Viren, die die Software  gefunden hat. Zudem können Sie bei "Planer" einen Zeitpunkt festlegen, wann eine bestimmte Prüfung durchgeführt werden soll.
Teilen: