Alle Kategorien
Suche

Schwarze Käfer in der Wohnung - so werden Sie die Insekten wieder los

Je nach Wohnort und Lage kann es vorkommen, dass viele schwarze Käfer sich in der Wohnung einfinden. Vor allem in Gebieten mit vielen Parks und Gärten in der näheren Umgebung tritt dieses relativ häufig auf, sodass einige Maßnahmen gegen die Käfer zum Erfolg führen. Es muss nicht unbedingt immer die "chemische Keule" direkt zum Einsatz kommen, sondern viele Insekten lassen sich mit gewöhnlichen Hausmitteln vertreiben.

Schwarze Käfer in der Wohnung sind lästig.
Schwarze Käfer in der Wohnung sind lästig.

Was Sie benötigen:

  • Insektenspray
  • Staubsauger

Maßnahmen gegen schwarze Käfer

  • Es gibt eine Vielzahl verschiedener schwarzer Insekten und Käfer, die vor allem in der Wohnung eher unangenehm sind. Nicht nur, dass die Käfer selbst bereits unliebsam sind, sondern diese können Krankheiten und andere Parasiten, die auch eine Gefahr für den Menschen darstellen, übertragen und in der Küche in den Lebensmitteln ihre Spuren hinterlassen. Für den Fall, dass Ihre Lebensmittel befallen sind, werfen Sie diese bestenfalls weg. Denn der Kot der Käfer birgt seine eigenen Gesundheitsrisiken.

  • Häufig vertreten sind auch die sogenannten Mehlkäfer. Diese schwarzen Käfer sind in der Wohnung auf der Suche nach Nahrung, die sie in Mehl und anderen Getreideprodukten finden. Sofern Sie Vorräte dieser Lebensmittel über längere Zeit lagern, lockten sie die Mehlkäfer an.

In der Wohnung Nahrungsquellen aufspüren

  • Zur Vorbeugung sowie schnellen Beseitigung der Mehlkäfer sollten Sie Ihre Lebensmittelvorräte regelmäßig untersuchen. Finden Sie kleine Larven, sind diese das Vorstadium zum Mehlkäfer. Diese sollten Sie entsorgen, sodass keine Mehlkäfer mehr schlüpfen können.

  • Reinigen und lüften Sie Ihre Vorratsschränke regelmäßig. Brotkörbe und Co. sammeln über die Zeit in den kleinen Ritzen und Zwischenräumen Reste an, die trotz frischen Brotes immer wieder die schwarzen Käfer anlocken. Mit dem Staubsauger komplett gereinigt, entziehen Sie den Mehlkäfern die Nahrungsgrundlage.

  • Halten Sie Ihre Lebensmittel luftig und nicht unter Stauwärme. Dieses begünstigt darüber hinaus Schimmelbefall.

  • Zum Schutz der Lebensmittel können Sie auf wiederverschließbare Behältnisse aus Plastik zurückgreifen. Lebensmittel, die relativ luftdicht verstaut sind, bieten den schwarzen Käfern ebenso keine potenzielle Futterquelle.

  • In Falle starker Ausbreitung in Nestern empfiehlt sich auch das kurze Aufbringen eines Insektensprays. Achten Sie darauf, dass außer den befallenen Lebensmitteln keine weiteren in Kontakt mit dem Spray kommen. Dieses ist giftig und der Umgang sollte zu Ihrer Sicherheit entsprechend den Herstellerangaben erfolgen.

  • Sobald alle schwarzen Käfer in der Wohnung im Larven- und Käferstadium aufgespürt wurden, können Sie diese auch nach Verwendung eines Insektensprays mit dem Staubsauger aufsaugen.

  • Achten Sie auf Vorbeugung durch die richtige Lagerung Ihrer Lebensmittel.

Teilen: