Alle Kategorien
Suche

Schwarze Käfer im Bad - was tun?

Betrachten nicht nur Sie, sondern auch schwarze Käfer Ihr Bad als Wohlfühloase, dann ist es natürlich vorbei mit der Ruhe. Natürlich setzen Sie alles daran, um dieses Ungeziefer im Bad effektiv zu beseitigen. Um dieses zu ermöglichen, kann Ihnen folgende Anleitung eine Hilfestellung sein.

Käferbefall kann unterschiedliche Ursachen haben.
Käferbefall kann unterschiedliche Ursachen haben.

Was Sie benötigen:

  • Insektenschutzgitter
  • Kehrblech
  • Reinlichkeit
  • Staubsauger
  • Schädlingsbekämpfer
  • naturreines Eukalyptusöl
  • Duftlampe

Schwarze Käfer - Ursachen und präventive Maßnahmen

Es gibt einige schwarze Käferarten, welche sich mit Vorliebe im Bad aufhalten.

  • Bevor Sie allerdings mit größeren Bekämpfungsmaßnahmen beginnen, sollten Sie feststellen, durch welche Öffnungen die Käfer in die Räumlichkeiten eindringen können. Bei Fenstern im Bad sollten Sie diese mit Insektenschutzgittern versehen, sodass von außen kein Zugang zum Bad besteht.
  • Wichtig zur Vorbeugung von schwarzen Käfern im Bad ist ferner, eventuelle Nester mit Maden oder Larven zu identifizieren, denn ansonsten können durch die neue Brut wieder eine große Anzahl der schwarzen Käfer im Bad auftauchen. Entsorgen Sie bestenfalls mithilfe des Kehrblechs diese außerhalb der Wohnung oder auf dem Kompost.
  • Sie sollten, um den Befall mit unterschiedlichen schwarzen Käfern im Bad zu vermeiden, das Bad grundsätzlich auch trocken halten und nach dem Bad oder dem Duschen gut lüften, denn ansonsten können permanente Feuchtbereiche und der daraus entstehende Schimmel immer wieder Insekten anlocken, da Pilze, Sporen und Geruch auf derartige Umstände die Insekten und Käfer aufmerksam machen. Behandeln Sie also zur Vermeidung von Käfern im Bad auch akute Schimmelstellen.

Im Bad eine Insektenplage vermeiden

Neben den präventiven Maßnahmen sollten Sie beim Befall des Badezimmers mit schwarzen Käfern diese identifizieren und entsorgen.

  • Häufig können sich schwarze Käfer auch aus anderen Wohnbereichen wie der Küche in das Bad gelangen. Dabei handelt es sich oft um Brotkäfer, auch Teppichkäfer können von Räumen mit Auslegware ins Bad verirren. Daher sollten Sie sämtliche relevante Wohnbereiche nach den Ursachen untersuchen, um auch das Bad von den Insekten frei zu halten. Achten Sie in diesem Zusammenhang auch auf Lebensmittel, die Sie immer trocken und sicher aufbewahrt verstauen sollten. Auf diese Weise sendet weder der Wohnbereich noch das Bad einladende Signale für schwarze Käfer oder anderweitige Insekten aus.
  • Oft handelt es sich bei den schwarzen Insekten auch um sog. Kugelkäfer, die sich gerne in Ritzen und hinter Fußleisten verbergen und nachts auf Wanderschaft gehen. Mit Silikagel, das durch einen Schädlingsbekämpfer verwendet wird, können Sie dafür sorgen, dass die Käfer austrocknen und auch keine Eier mehr legen können. Entsprechend ist der Kugelkäfer häufig an organischen Materialien als Nahrung interessiert, die Sie durch anorganische ersetzen sollten. Je nach Befall kann also der Einsatz eines Schädlingsbekämpfers nötig sein, erkundigen Sie sich individuell und abhängig vom Befall mit dieser Käferart nach der Bekämpfung.
  • Stellen Sie eine Duftlampe mit einigen Tropfen reinem Eukalyptusöl, das Sie in Wasser der Lampe träufeln, auf, um somit auch schwarze Käfer zu vermeiden. Der Duft sorgt daneben dafür, dass auch vielerlei andere Insekten nicht Ihre Räumlichkeiten oder das Bad aufsuchen. Selbstverständlich ersetzt diese Maßnahme zum Vertreiben und Vermeiden von schwarzen Käfern die anderen, Reinlichkeit ist noch die beste Strategie gegen Insekten in Wohnung und Bad.

Je nach Käferart sollten Sie die schwarzen Insekten identifizieren und vor allen anderen Maßnahmen die Ursachen für den Befall mit schwarzen Käfern beheben. Oft sind dieses nur kleine Ursachen wie offene Lebensmittel in der Wohnung oder feuchte Wäsche (Handtücher) im Bad, die sich leicht von selbst klären.

Teilen: