Alle Kategorien
Suche

Schimmel auf Schinken - Lebensmittel richtig lagern

Schinken schmeckt vorallem geräuchert und/ oder getrocknet super - doch wie lagert man einen 2 Kilo-Schinken richtig, um Schimmel zu vermeiden? So geht's!

Schinken kann man im Keller lagern.
Schinken kann man im Keller lagern.

Was Sie benötigen:

  • Leinenbeutel oder Leinenkopfkissenbezug
  • festes Band
  • Salz
  • Pfeffer
  • Tupperdose

Schimmelbefall? - so lagern Sie einen ganzen Schinken richtig

  1. Wenn Sie einen ganzen Schinken von mehreren Kilo Gewicht gekauft haben, dann wird dieser in der Regel nicht direkt verzehrt. Um ihn jedoch vor Schimmel und Fliegenbefall zu schützen, brauchen Sie ein paar kleine Tricks. Nehmen Sie einen Leinenbeutel zur Hand. Wahlweise geht auch ein Leinenkopfkissenbezug oder einen Leinentuch. Wichtig ist jedoch, dass der Stoff keine Löcher hat, da sonst die Gefahr eines Fliegenbefalls wächst. Auch durch kleine Löcher können Fliegen kommen, also sorgen Sie dafür, dass der Stoff unversehrt ist. Außerdem benötigen Sie noch ein festes Band (kein Garn), mit dem Sie den Leinensack zubinden können. Weiter brauchen Sie noch Salz und wahlweise Pfeffer.
  2. Reiben Sie die Schnittstellen des Schinkens und die Stelle, wo der Knochen austritt (falls Sie solch einen Schinken haben) mit Salz ein. Salz trocknet aus und beugt der Schimmelbildung vor.
  3. Viele raten dazu, den restlichen Schinken noch zusätzlich mit Pfeffer einzureiben. So wird dem Fliegenbefall zusätzlich vorgebeugt.
  4. Nun legen Sie den Schinken so in den Leinenbeutel, dass dieser 'frei fällt'. D.h. dass der Beutel nicht zu klein sein sollte und der Schinken nicht 'hineingepresst' werden sollte.
  5. Binden Sie den Sack oben richtig fest zu. Dies ist besonders wichtig, damit keine Fliegen und somit Maden an den Schinken kommen.
  6. Hängen Sie den Schinken nun an eine kühle Stelle mit Durchzug. Hierfür eignet sich ein dunkler, trockener Keller mit geöffnetem Fenster oder eine Vorratskammer gut.
  7. Sollten Sie abgeschnittene Scheiben haben, die Sie nicht essen, dann lagern Sie diese am besten in einer Tupperdose im Kühlschrank.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.