Alle Kategorien
Suche

Sauce Tartar fettarm - Rezept

Sauce Tartar ist eine feine Soße, die gern als Beilage zu Gebackenem oder auch zu selbstgemachten Pommes frites gereicht wird. Aber wie geht man vor, wenn man fettarm kochen möchte? Hier finden Sie ein kalorienreduziertes, fettarmes Rezept für diese leckere Sauce.

Fette Sauce? Das muss nicht sein.
Fette Sauce? Das muss nicht sein.

Zutaten:

  • 1 Becher Sauerrahm
  • alternativ 1 Packung Qimiq
  • alternativ 1 Becher Crème fraîche
  • 2-3 EL Buttermilch
  • 2 Gewürzgurken
  • 1 TL Kapern
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Petersilie
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayenne-Pfeffer

In eine Sauce Tartar gehören normalerweise Eidotter und Öl. Und zwar bedenklich viel Öl, wenn man auf seine Gesundheit oder auf seine schlanke Linie achten will. Dabei ist es ganz einfach, eine Alternative zu finden, die genauso lecker schmeckt und dazu auch noch viel bekömmlicher ist.

So wird eine klassische Sauce Tartar hergestellt

  1. In ein rohes Eigelb wird unter beständigem Umrühren ungefähr 150 ml Öl getropft, bis daraus eine Mayonnaise entsteht.
  2. In diese Mayonnaise-Basis mischen Sie anschließend klein gehackte Gewürzgurken, Knoblauch, Kapern, Petersilie, Schalotten, Zitronensaft und Senf.
  3. Abschließend wird die klassische Sauce Tartar mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

So können Sie die Soße kalorienbewusst abwandeln

  • Anstelle der Mayonnaise-Basis können Sie für die fettarme Sauce Tartar auf Qimiq zurückgreifen.
  • Auch Sauerrahm eignet sich als Ersatz zum Öl-Eigelb-Gemisch.
  • Ein wenig fetter, aber immer noch wesentlich bekömmlicher als Mayonnaise ist Crème fraîche. Falls die Sauce Tartar durch die Crème fraîche etwas zu dickflüssig scheint, können Sie mit Buttermilch verdünnen.
  • Ganz gleich, für welche Basis Sie sich entscheiden, um die Eigelb-Öl-Mischung zu ersetzen, gleich bleibt, dass die klein gehackten Zutaten anschließend einfach nur untergemischt werden. Abschließend sollte auch noch mit Pfeffer, Salz und ein paar Tropfen Zitronensaft abgeschmeckt werden.
  • Auch Cayenne-Pfeffer gibt dieser fettarmen kalorienreduzierten Sauce Tartar noch zusätzlichen Pfiff.

Nicht nur die Sauce Tartar kann kalorienreduziert und fettarm hergestellt werden. Auch bei der Zubereitung des Hauptganges, zu dem die Sauce Tartar gereicht wird, sollte der ernährungsbewusste Verbraucher auf alternative Möglichkeiten zurückgreifen. 

Teilen: