Alle Kategorien
Suche

Sanddorn-Tee - Wirkung und Zubereitung der Vitamin-C-Bombe

Nicht nur aufgrund seines hohen Vitamin-C-Gehaltes ist Sanddorn ausgesprochen gesund. Die kleinen orange-roten Beeren sind außerdem reich an Antioxidantien. Um von den segensreichen Wirkungen zu profitieren, können Sie die Früchte unter anderem in Form von Saft oder Sirup kaufen, aber auch getrocknet als Tee zubereiten.

Sanddorn ist eine Vitamin-C-Bombe.
Sanddorn ist eine Vitamin-C-Bombe. © Udo_Sodeikat / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 150 ml kaltes Wasser
  • 1 TL getrocknete Sanddorn-Beeren
  • kleines Sieb

Sanddorn macht seinem Namen alle Ehre und wächst auf kalkhaltigen Sand- oder Kiesböden. Ursprünglich stammt die Pflanze aus Nepal fühlt sich jedoch auch hierzulande an Dünen und sogar in den Bergen wohl.

Sanddorn-Tee hat positive Auswirkung auf das Immunsystem

  • Der Vitamin-C-Gehalt von Sanddorn ist etwa siebenmal höher als der von Zitronen. Ihren Ruf als Vitamin-C-Bombe hat die Beere damit wirklich verdient.
  • Doch Sanddorn kann mehr, denn die Früchte verfügen über einen höheren Gehalt an Carotinoiden als Karotten. Die Wirkung von Carotinoiden ist antioxidativ.
  • Der hohe Gehalt an wertvollen Inhaltsstoffen macht die Beeren zu idealen Boostern des Immunsystems - nicht nur zur Abwehr von Erkältungen, sondern auch unterstützend während der Genesung.
  • Sie müssen nicht auf den Beeren herumkauen, um von deren Wirkung profitieren zu können, denn Sanddorn ist in vielen Formen erhältlich. Bonbons, Brotaufstriche, Fruchtschnitten, Extrakte, Säfte oder Sirup sind nur einige von ihnen.

Sanddorn-Tee zubereiten - so wird’s lecker und gesund

Wird die Frucht als Tee angeboten, handelt es sich meist um Mischungen, die unter anderem Sanddorn beinhalten. Möchten Sie reinen Sanddorn-Tee haben, können Sie diesen auch ganz einfach selber machen. Natürlich können Sie die Beeren selber ernten, doch sie zu pflücken ist eine mühsame Angelegenheit. Die Pflanze ist extrem stachelig und die Früchte sind sehr empfindlich und zermatschen schnell. Einfacher haben Sie es deshalb mit getrockneten Beeren aus dem Bio-Laden.

  1. Geben Sie 150 ml kaltes Wasser in einen kleinen Kochtopf und fügen Sie einen Teelöffel (max. 2 g) getrocknete Sanddorn-Beeren hinzu.
  2. Stellen Sie den Topf auf den Herd und bringen Sie die Mischung zum Kochen.
  3. Dann schalten Sie den Herd auf die niedrigste Stufe und decken den Topf ab.
  4. Damit der Tee seine volle Wirkung entfalten kann, lassen Sie ihn noch 10 Minuten lang ziehen. Dabei darf er nicht mehr kochen.
  5. Gießen Sie den Tee durch ein Sieb in eine Tasse und süßen Sie ihn nach Geschmack.

Mehr als 5-10 g Sanddorn pro Tag sollten Sie nicht zu sich nehmen. Dies entspricht zwei bis vier Tassen Tee.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.