Alle Kategorien
Suche

Sonnenblumen in der Vase länger frisch halten

Sonnenblumen sehen in der Natur toll aus. In der Vase bringen sie sommerliches Flair in die Wohnung. Aber wie halten sie dort länger frisch?

Sonnenblumen in der Vase bringen Farbe und Frische in jedes Zuhause.
Sonnenblumen in der Vase bringen Farbe und Frische in jedes Zuhause.

So halten Sie die Blumen in der Vase länger frisch

Mit ein paar einfachen Tricks können Sie die Sonnenblumen in der Vase bis zu zwei Wochen lang frisch halten. Dazu benötigen Sie eine passende Vase, ein scharfes Messer, Wasser und nach Bedarf "Blumenfrisch".

  1. Blätter entfernen. Entfernen Sie die unteren Blätter, sodass keine Blätter im Wasser liegen.
    Bild -1
  2. Stiele schräg anschneiden. Wenn die Sonnenblumen ganz frisch sind, empfiehlt es sich, die Stiele schräg anzuschneiden.
    Bild -1
  3. Stiele einschneiden. Nun schneiden Sie die Sonnenblumenstiele von unten etwa 1 bis 2 Zentimeter tief ein, damit diese den Sauerstoff aus dem Blumenwasser besser aufnehmen können.
    Bild -1
  4. Enden erhitzen. Halten Sie nun die Enden einige Sekunden in kochendes Wasser. Das verödet die Pflanzenfasern am Stiel, wodurch sich die Blumen nicht mit zu viel Wasser vollsaugen. So verhindern Sie das schnelle Faulen des Blumenstiels. 
    Bild -1
  5. Blumen hineinstellen. Stellen Sie die Blumen nun in eine mit lauwarmem Wasser gefüllte Vase. Das Wasser sollte niemals zu kalt, lieber etwas zu warm sein.
    Bild -1
  6. Wasser regelmäßig wechseln. Wechseln Sie das Wasser der Sonnenblumen am besten täglich und schneiden Sie auch die Stiele circa alle 2 Tage neu an.
    Bild -1
  7. Blumenfrisch zugeben. Wenn Sie möchten, können Sie auch etwas "Blumenfrisch" mit ins Wasser geben.

Das sollten Sie beachten

"Blumenfrisch" verlängert die Lebensdauer Ihrer Sonnenblume nur indirekt. Es verhindert die starke Bakterienbildung im Wasser. Das Wasser bleibt somit länger frisch, stinkt nicht und wird nicht schleimig. Wenn Sie aber ohnehin das Wasser jeden Tag wechseln, ist eine Zugabe des Pulvers nicht nötig. 

Auch wenn ihr Name es nicht unbedingt vermuten lässt, aber die Sonnenblume mag keine pralle Sonne. Platzieren Sie die Vase also an einer Stelle, an der nicht den ganzen Tag die Sonne darauf scheint, sondern suchen Sie ihr lieber ein schattigeres Plätzchen.

Wenn Sie diese Pflegehinweise beachten, sollten Sie an Ihren Sonnenblumen in der Vase mindestens zwei Wochen Freude haben.

No-Gos - Das sollten Sie vermeiden

Sonnenblumen in der Vase verzeihen nicht alle Pflegefehler.

  • Die Enden nicht zu lange im heißen Wasser baden, nur höchstens 20 Sekunden.
  • Kein stumpfes Messer für das Anschneiden verwenden.
  • Vase nicht in der Nähe von Äpfeln und Bananen platzieren, denn das Ethylen bringt die Sonnenblumen zum Welken.
  • Die Blumen in der Vase nicht in die Zugluft eines Fensters oder einer Türe stellen.
  • Die Sonnenblumen nicht an ein südlich ausgerichtetes Fenster oder einen zu sonnigen Platz stellen.

Wissenswertes zu Sonnenblumen

Die Sonnenblume (Helianthus annuus) schmückt viele Gärten und Felder. Die meisten Sonnenblumen wachsen in der Natur bis zu zwei Meter hoch. Aus diesen lassen sich essbare Sonnenblumenkerne und Sonnenblumenöl gewinnen. Die markanten gelben Blüten der Sonnenblume sind zumeist bis zu zehn Zentimeter lang.

Ursprünglich kommt die Sonnenblume aus Südamerika und ist daher warme Temperaturen gewöhnt. Am besten wächst sie bei circa 20 Grad. Säen Sie die Samen im Frühling an einem sonnigen Standort in Ihrem Garten aus und gießen sie regelmäßig und großzügig.

Sonnenblumen halten sich meist nicht so lange wie andere Schnittblumen. Aber auch die Haltbarkeit von Sonnenblumen in der Vase können Sie mit ein paar einfachen Tricks bis zu zwei Wochen verlängern.

Teilen: