Alle Kategorien
Suche

Rohre verkleiden - so wird's gemacht

An Häusern wird sehr viel getan, um diese zu dämmen. An einen Bereich denken die meisten aber recht selten, und zwar an die Rohre im Haus. Egal, ob es sich dabei um Wasser- oder Heizungsrohre handelt, auch diese Rohre sollten Sie verkleiden.

Rohre vor Frost schützen
Rohre vor Frost schützen

Was Sie benötigen:

  • Rohrkästen
  • Klebe- und Dichtmasse
  • Säge
  • Spachtel
  • Schaumstoffrohre
  • Schaumstoffkleber
  • Messer
  • Maßband

Wenn bei Ihnen solche Rohre zum Beispiel gerade durch den Keller laufen, sollten Sie hier dringend etwas tun. Rohre zu verkleiden, dient erstens der Vermeidung von Wärmeverlust, zweitens dem Schutz vor Gefrierschäden an Wasserrohren. Letzteres kann durch die fehlende Dämmung bis zum Platzen eines Wasserrohres führen.

Rohre zu verkleiden, ist eine wichtige Maßnahme

  • In neuen Gebäuden wird es in aller Regel nicht dazu kommen, dass gerade in Kellerräumen eine so niedrige Temperatur erreicht wird, dass Wasserleitungen einfrieren können. Bei älteren Gebäuden ist diese Gefahr jedoch recht groß, da es hier kaum eine Kellerdämmung gibt.
  • Was sehr wichtig ist, ist, dass, wenn Heizungsrohre durch den Keller führen, Sie solche Rohre natürlich verkleiden sollten, um einen immensen Wärmeverlust zu vermeiden. Nach einer solchen Verkleidung erreichen Sie zum Beispiel bei einer Ölheizung eine Einsparung von circa 6 Liter Heizöl pro Meter Rohr. Jetzt können Sie sich ausrechnen, welche Ersparnis Sie erhalten.

Das Verkleiden mittels Rohrkasten

Es gibt zwei Möglichkeiten, Ihre Rohre zu verkleiden. Als erste Möglichkeit gibt es dämmende Rohrkästen, die Sie fertig kaufen können und die Sie nur für Ihre Bedürfnisse zusägen oder zuschneiden müssen. Hier haben Sie den zusätzlichen Vorteil, dass Sie diese Kästen auch im Wohnbereich bei durchlaufenden Rohren anwenden können, da diese danach sowohl tapeziert als auch gestrichen werden können.

  1. Messen Sie die benötigte Länge eines Kastens ab und sägen Sie ihn zu.
  2. Jetzt bringen Sie den Kasten mittels einer speziellen Klebe- und Dichtmasse an.
  3. Nun müssen Sie nur noch den überstehenden Kleber mit einer Spachtel entfernen und die Arbeit ist getan.

Die Verkleidung der Rohre mit Schaumstoffrohren

Als zweite Möglichkeit gibt es die am häufigsten verwendete Art der Dämmung, und zwar die mit Schaumstoffrohren. Diese gibt es in verschiedenen Dämmstärken. Sie sollten bei Heizungsrohren eine Dämmstärke von 3 mm ins Auge fassen.

  1. Auch hier müssen Sie nur die benötigte Länge abmessen und mit einem Messer abschneiden.
  2. Dann legen Sie die Dämmrohre um Ihre Heizungsrohre, ziehen das Schutzband ab und kleben das Dämmrohr zusammen. Bei Kurven müssen Sie sich den Winkel durch Zuschneiden selbst montieren. Dies ist problemlos durchzuführen. Die Eckteile kleben Sie dann einfach mit einem speziellen Schaumstoffkleber zusammen.
Teilen: