Alle Kategorien
Suche

Regentonne mit Deckel - Hinweise

Kaum ein Garten kommt auch heute noch ohne eine Regentonne aus. Das Nutzen von natürlichem Wasser ist für viele Gärtner oberstes Gebot und die Pflanzen danken es mit üppigem Wachstum. Achten Sie allerdings stets darauf, Ihren Wasserbehälter stets mit einem Deckel zu versehen.

Es kann viele Sommer gut gehen, doch eine ungesicherte Regentonne kann irgendwann zur Falle werden.
Es kann viele Sommer gut gehen, doch eine ungesicherte Regentonne kann irgendwann zur Falle werden.

Regentonnen gibt es für den kleinsten Garten

  • Verwenden Sie für Ihre Beete und den Rasen am liebsten Regenwasser, so würde sich das Anschaffen einer Regentonne, je nachdem wie lange sich einzelne "Trockenperioden" hinziehen werden, sicherlich lohnen. Auch die Ermangelung eines eigenen Wasseranschlusses macht das Auffangen von Regenwasser in einem dazu geeigneten Behältnis erforderlich.
  • Welche Variation Sie sich in Ihren Garten stellen möchten, hängt manchmal auch von den Platzverhältnissen ab, die vor Ort herrschen. Steht für eine Regentonne nur geringer Raum zur Verfügung, so können Sie auch eine eckige Version wählen, die wesentlich weniger Platz in Anspruch nimmt, jedoch dasselbe Volumen an Wasser bevorraten kann. Durch die Form lässt sich die Tonne an jede Wand platzieren, ohne übermäßig viel Fläche zu benötigen.
  • Ganz egal, für welche Form oder Größe Sie sich letztendlich entscheiden werden, achten Sie unbedingt darauf, eine abdeckbare Tonne zu kaufen. Ein Regenwasserbehälter sollte stets mit einem Deckel versehen sein, um nicht zu einer Gefährdung für Mensch und Tier zu werden.

Ein umfunktioniertes Fass kann ohne Deckel zu einer Gefahrenquelle werden

  • Bei einem im Handel erhältlichen Regenfass wird meistens ein Deckel zum Lieferumfang gehören, daher geht von diesen Auffangbehältern meistens keine großartige Gefahr aus. Als wahre Fallen für Tiere und Kinder haben sich umfunktionierte Fässer erwiesen, die ohne Deckel oder sonstige Sicherungsmaßnahmen ihren Dienst versahen.
  • Alljährlich fallen diesen Regenfässern zahlreiche Tiere und auch unbeaufsichtigte Kinder zum Opfer, weil diese offen dastanden und zum Klettern einluden.
  • Mit dem Auflegen eines Brettes, wie es oft praktiziert wird, können Sie neugierige Kinder nicht davon abhalten, einmal in die Regentonne hineinsehen zu wollen, wobei es dann zu solchen Unglücksfällen kommen kann.
  • Sichern Sie Ihre selbst gebauten Regenfässer mit einer passenden Abdeckung, die sich zudem durch ein Schloss verschließen lässt, ansonsten könnten Sie es irgendwann vielleicht einmal bereuen, sich diese Mühe, die dazu erforderlich ist, nicht gemacht zu haben.
Teilen: