Alle ThemenSuche
powered by

Mit einem Rudergerät die Muskeln trainieren - so machen Sie es richtig

Das Rudergerät existiert bereits seit einigen Jahrzehnten und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Der Grund dafür ist einfach und nachvollziehbar. Das Gerät trainiert im Wesentlichen alle großen Muskeln und Muskelpartien und ist meistens stufenlos verstellbar und zusammenklappbar, so dass man es unter dem Bett verstauen kann. Damit bietet das Rudergerät allen Sportinteressierten eine gute Trainingsmöglichkeit

Weiterlesen

Das Rudergerät trainiert die Muskeln umfassend.
Das Rudergerät trainiert die Muskeln umfassend.

Was Sie benötigen:

  • Sport-Outfit
  • Rudergerät

Vorbereitungen für das Training mit dem Rudergerät

  • Bei allen sportlichen Betätigungen, so auch mit dem Rudergerät, wärmen Sie Ihre Muskulatur vor dem Training auf. Eine kalte und unvorbereitete Muskulatur neigt zu Verletzungen und Zerrungen, die dann entsprechend häufig die Motivation, den Spaß und die Freude am Sport erheblich reduzieren können.

  • Nach dem Aufwärmen dehnen Sie Ihre Muskulatur und Sehnen. Dieses sorgt einerseits für bessere Beweglichkeit und fördert darüber hinaus auch die Sauerstoffzufuhr für die sportliche Betätigung am Rudergerät.

  • Im Wesentlichen gelten dieselben Angaben für Heimrudergeräte und Rudergeräte im Fitnessstudio. Großer Vorteil des Rudergerätes ist seine gelenkschonende Eigenschaft.

  • Ein Sportoutfit aus Baumwolle oder Mikrofaser eignet sich besonders für sportliche Betätigungen.

  • Für ein Herz-Kreislauf-, bzw. Ausdauertraining mit geringem Muskelwachstum wählen Sie den Schwierigkeitsgrad so, dass Sie circa 45 Minuten am Stück am Rudergerät bewältigen können. Ihre Pulsfrequenz sollte in diesem Falle bei circa 130 Schlägen/Minute liegen, um in die sog. Fettabbaufrequenz zu wechseln.

  • Für ein Training mit Blick auf Muskelwachstum wählen Sie den Widerstand höher, sodass Sie maximal circa fünf bis zehn Minuten trainieren können. Nur sich fortwährend erhöhender Widerstand lässt Muskeln wachsen. Auch mit Blick auf ein Muskeltraining sollten Sie grundsätzlich mit einem geringen Widerstand beginnen und dieses allmählich im Rahmen der Trainingseinheit steigern.

Breiter Rücken und starke Muskeln

  1. Stellen Sie den Widerstand des Rudergerätes je nach gewünschtem Effekt ein.

  2. Setzen Sie sich mit geradem Rücken in, bzw. auf das Rudergerät.

  3. Nehmen Sie den oder die Griffe - je nach Ausführung des Gerätes - zur Hand.

  4. Ihre Füße platzieren Sie in die dafür vorgesehenen Fußhalter. Sie sollten möglichst rutschfeste Schuhe tragen.

  5. Mit den Füßen stoßen Sie sich kräftig von der Fußhalterung ab, sodass Sie entsprechenden Rückwärtsschwung aufbauen. Achten Sie allerdings darauf, dass Ihre Füße flach auf der Fußhalterung positioniert bleiben. Ihre Arme unterstützen diese Bewegungsausführung vor allem ab der Hälfte der Bewegung, wenn der Griff bzw. die Griffe über die Knie hinweg sind, bis zum letzten Drittel nach hinten mit mehr Kraftaufwand. Achten Sie darauf, dass Ihre Knie am Ende der Rückwärtsbewegung leicht gebeugt bleiben, um eine Überstreckung der Kniegelenke zu vermeiden.

  6. Entspannen Sie Ihre Muskulatur und gehen in die Ausgangsposition zurück, indem Sie den Sitzschlitten nach vorne fahren lassen. Konzentrieren Sie sich  auf eine tiefe koordinierte Atmung. Sie versorgt die Muskeln bereits während des Trainings auf dem Rudergerät mit Sauerstoff, Nährstoffen, Zucker und Eiweiß.

  7. Wiederholen Sie die Schritte 5 und 6.

  8. Achten Sie auf eine saubere Bewegungsausführung, um vor allem Rückenbeschwerden im Lendenwirbelbereich vorzubeugen.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Hohlkreuz wegtrainieren - diese Übungen helfen
Jasmin Müller
Gesundheit

Hohlkreuz wegtrainieren - diese Übungen helfen

Wer Probleme mit dem Rücken hat, dem fehlt oftmals die Muskulatur am Rücken. Dies äußert sich dann in Fehlhaltungen wie beispielsweise einem Hohlkreuz. Mit entsprechenden …

Ähnliche Artikel

Bauchübungen für schöne Bauchmuskeln lassen sich gut auch zuhause durchführen.
Myriam Perschke
Sport

Bauchübungen für zuhause

Was ist verführerischer und ästhetischer als ein schlanker, gut trainierter Bauch? - Wenig, denn ein kräftiger Bauch sieht nicht nur verdammt gut aus, er ist auch ein Indikator …

Kurzhanteln – eine Art, den Bizeps zu trainieren.
Philipp Giant
Sport

Wie trainiert man am besten den Bizeps?

Oh ja, der Bizeps ist des Mannes liebstes Kind. Wie Frau sich gen Sommer in die Bikini-Figur hineintrainiert, stählt Mann gern den Oberarm. Aber gibt es da nicht ein paar …

Einen runden knackigen Po kann man antrainieren.
Raphaela Rodenstein
Sport

Wie bekomme ich einen runden Po? - Drei Übungen

Will nicht jede Frau einen schönen runden Po haben und damit einen richtigen Hingucker? Mit folgenden Übungen bringen Sie Ihren Po mit Leichtigkeit in eine runde und knackige Form.

Die Arme kann man ohne Geräte trainieren.
Annegret Krause
Sport

Armmuskeln trainieren - so geht's ohne Geräte

Man benötigt für kräftige Armmuskeln nicht unbedingt immer "schweres Gerät" oder Fitness-Equipment. Mit im Haushalt befindlichen Gegenständen oder auch ganz ohne Fitnessgeräte …

Ein flacher, muskulöser Bauch gilt als Schönheitsideal.
Sarah Müller
Sport

Flacher Bauch - Übungen für zu Hause

Sie wünschen sich einen flachen, trainierten Bauch, wollen sich aber nicht extra im Fitnessstudio anmelden? Dann finden Sie hier einige Übungen für zu Hause, mit denen ein …

Ein Workout wie Rocky bringt den Körper in Schwung.
Jasmin Müller
Sport

Fit wie Rocky - Anleitung für ein Full-Body-Workout

Wer die Rocky Filme kennt, wird sicher das mitreißende Gefühl kennen und sich fragen, wie wohl ein Workout für den ganzen Körper aufgebaut werden kann, sodass man genauso fit …

Schon gesehen?

Zirkeltraining - Übungen selbst zusammenstellen
Fabian Janisch
Sport

Zirkeltraining - Übungen selbst zusammenstellen

Die Sommersaison beginnt und Sie haben es sich während der kalten Winterzeit gemütlich gemacht, ohne Sport zu treiben? Dann sollten Sie sich selber ein Zirkeltraining …

Zumba Fitness: So tanzen Sie sich fit - eine Übung
Anette Kessler
Sport

Zumba Fitness: So tanzen Sie sich fit - eine Übung

Zumba ist ein neues Fitnessprogramm aus Amerika, bei dem man sich mit viel Spaß und verschiedenen Tanzübungen zu toller Musik fit halten kann. Auch zum Abnehmen ist diese …

Das könnte sie auch interessieren

Schwindelfreiheit ist eine Grundvoraussetzung bei den Klettersteigen.
Melanie Schnurr
Sport

Die 7 schönsten Klettersteige in Deutschland

Bergsport erfreut sich einer stetig wachsenden Beliebtheit. Vor allem auch das Begehen von Klettersteigen findet immer mehr Anhänger. In Deutschland finden Sie Klettersteige …

Schlanke Oberschenkel bedürfen Training und Ausdauer.
Sandra Borchert
Sport

Oberschenkel innen trainieren

Wenn die Sprache auf Problemzonen kommt, werden häufig die Oberschenkel genannt. Meist sind es die Innenseiten und die sogenannten Reiterhosen, die den Frauen ein Dorn im Auge …

Nur richtige Sit-ups haben Wirkung.
Fanni Schmidt
Sport

Wie mache ich Sit-ups richtig?

Sit-ups gehören zu den Klassikern unter den Bauchmuskelübungen. Sie lassen sich fast überall und jederzeit durchführen und sind somit eine gute Übung für das freie Training …

Krampfadern entstehen meist an den Beinen - durch Kompressionsstrümpfe lassen sie sich vorbeugen
Fanni Schmidt
Gesundheit

So können Sie Krampfadern vorbeugen

Müde und schwere Beine, vor allem beim Stehen und Sitzen, geschwollene Knöchel und nächtliche Wadenkrämpfe – meist sind dies die typischen Beschwerden bei Krampfadern. Frauen …

Ein Aufwärmspiel motiviert für das Training.
Karla Pauer
Schule

Basketball-Aufwärmspiel - so gelingt's

Aufwärmen gehört zum Basketball. Um gleich ein wenig Spiellaune aufkommen zu lassen, eignet sich ein Aufwärmspiel zum Trainingsauftakt. Beachten Sie ein paar Faustregeln, um …