Alle Kategorien
Suche

Wie lange dauert der Muskelaufbau? - Das sollten Sie wissen

Besonders wenn man sich in einem Fitnessstudio angemeldet hat, um zu trainieren, fragt man sich in den ersten Wochen, wie lange der Muskelaufbau dauert. Der Blick auf die mit Muskeln bepackten Männer lässt schnell Neid aufkommen. Etwas Geduld muss man haben; mit dem richtigen Training kann man aber bald Erfolge spüren und sehen.

Stolzes Resultat von hartem Training
Stolzes Resultat von hartem Training

Training für den Muskelaufbau

  • Wenn Sie trainieren, um Ihren Muskelaufbau positiv zu beeinflussen, sollten Sie sich einen Trainingsplan erstellen.
  • Sind Sie neu in einem Fitnessstudio angemeldet, haben Sie sicherlich eine Probestunde bei einem Trainer. Erklären Sie ihm Ihr Vorhaben und lassen sich einen Plan erstellen, der zeigt, wie häufig Sie trainieren und welche Geräte Sie benutzen sollen.
  • Wie lange der Muskelaufbau bei Ihnen dauert, ist außerdem von Ihrer Statur und Ihrer Veranlagung abhängig. Sind Sie sehr schmal gebaut und haben noch nie trainiert, wird der Aufbau länger dauern, als bei jemandem, der bereits in der Vergangenheit Bodybuilding betrieben hat.
  • Es hilft Ihnen nicht, wenn Sie jeden Tag hart trainieren, aber keine Pause einlegen. Ihre Muskeln brauchen Ruhephasen, in denen sie sich regenerieren können. An dem Tag, an dem Sie nicht trainieren, wachsen Ihre Muskeln.
  • Ideal wäre es daher, wenn Sie an einem Tag trainieren, dann einen Tag pausieren und dann erneut trainieren. So kommen Sie auf eine Quote von dreimal wöchentlich.
  • Auch wenn Sie von Anfang an relativ hohe Gewichte stemmen wollen, die für Ihre Muskulatur noch nicht geeignet ist, dauert es lange, bis Sie einen Erfolg sehen. Fangen Sie mit Hanteln an, die Ihnen Ihr Trainer empfohlen hat, und überschätzen Sie sich nicht - eine Zerrung könnte sonst die Folge sein.

So lange dauert das Training

  • Um gut zu trainieren, müssen Sie nicht stundenlang im Fitnessstudio Ihre Zeit verbringen. Einige Stunden wöchentlich reicht aus, damit der Muskelaufbau nicht allzu lange dauert.
  • Trainieren Sie an den richtigen Geräten und machen die richtigen Übungen, reicht meistens schon eine Stunde, in der Sie die verschiedenen Muskeln intensiv beanspruchen.
  • Besonders Übungen, mit denen Sie viele Muskeln Ihres Körpers gleichzeitig beanspruchen, sind sehr gut geeignet. Dazu gehören unter anderem Kniebeugen oder Liegestütz. Lassen Sie sich anfangs aber von einem Profi korrigieren, da Haltungsschäden zu Schmerzen oder sogar Verletzungen führen können.
  • Bevor Sie aber mit Kraftübungen anfangen, sollten Sie sich aufwärmen. Vor jedem Training nehmen Sie sich zehn Minuten auf dem Fahrrad oder Crosstrainer Zeit, um Ihre Muskeln vorzubereiten.
  • Viele Bodybuilder schwören auf eine zusätzliche Proteinzufuhr durch Shakes, damit der Muskelaufbau nicht allzu lange dauert. Achten Sie aber darauf, dass diese Shakes relativ kalorienreich sind. Übersteigen Sie Ihren täglichen Kalorienbedarf erheblich, kann es sein, dass Sie zunehmen, weil Sie Fett ansetzen.
  • Nach einigen Wochen bemerken Sie sicherlich, dass Sie über mehr Kraft verfügen und schwerere Gewichte stemmen können.
  • Bis man Ihre neuen Muskeln sieht, vergehen aber sicherlich vier Monate. Allerdings müssen Sie dafür regelmäßig trainieren und sich bewusst ernähren.
Teilen: