Alle Kategorien
Suche

Mini-Orchideen richtig pflegen

Mini-Orchideen sind wunderschöne Zimmerpflanzen, die Sie halbschattig platzieren. Damit diese regelmäßig blühen, bedürfen sie regelmäßiger Pflege.

Mini-Orchideen bedürfen regelmäßiger Pflege.
Mini-Orchideen bedürfen regelmäßiger Pflege.

Es ist immer sehr schade, wenn Miniorchideen nach einer bestimmten Zeit eingehen. Das muss jedoch nicht sein. Mit der richtigen Pflege und dem Umtopfen der Pflanze blühen die Minis regelmäßig und halten lang.

Mini-Orchideen pflanzen

In Blumenläden werden Mini-Orchideen, die auch Phalaenopsis genannt werden, meist in einem zu kleinen Pflanztopf gepflanzt und anschließend verkauft. Ist dies der Fall, halten die Pflanzen trotz richtiger Pflege meist nicht lang und verkümmern schnell.

  1. Wurzeln begutachten. Begutachten Sie, ob der Topf zu klein ist und Sie die Phalaenopsis umpflanzen müssen. Dies erkennen Sie daran, dass sich einzelne Wurzeln einen Weg durch die Pflanztopflöcher suchen.
  2. Größeren Pflanztopf kaufen. Ist der Topf zu klein, kaufen Sie einen neuen, größeren Topf.
  3. Moos entfernen. Falls die Orchidee mit Moos bepflanzt wurde, entfernen Sie dieses vor dem Umtopfen aus den Übertöpfen. Andernfalls verfaulen die Wurzeln der Pflanze.
    Bild -1
  4. Eine Phalaenopsis müssen Sie regelmäßig umtopfen, um sie mit ausreichend Nährstoffen …

  5. Spezielles Substrat verwenden. Befüllen Sie den Topf mit speziellem Substrat für Orchideen. Stellen Sie die Orchidee hinein und füllen den Topf mit dem Substrat auf, bis alle Wurzeln bedeckt sind.
    Bild -1

Phalaenopsis richtig pflegen

Damit Sie lange Freude an Ihren Mini-Orchideen haben, bedürfen diese regelmäßiger Pflege.

  1. Orchideen tauchen. Stellen Sie die Orchideen einmal in der Woche in eine mit Wasser gefüllte Schüssel. Das Wasser sollte die Wurzeln bedecken, ohne dass sich die Blüten oder Blätter im Wasser befinden. Sie können die Pflanze auch vollständig von ihrem Substrat befreien, bevor Sie sie tauchen.
    Bild -1
  2. Orchideen herausnehmen. Dieser Vorgang nennt sich Tauchen und sorgt dafür, dass sich die Wurzeln der Mini-Orchideen mit Wasser vollsaugen. Nehmen Sie die Pflanzen nach dem Tauchen aus dem Wasser und stellen sie wieder in die Übertöpfe.
  3. Phaleanopsis besprühen. Besprühen Sie Ihre Orchideen einmal täglich mit Wasser.
  4. Orchidee düngen. Damit die Phalaenopsis noch prächtiger wächst, können Sie diese alle ein bis zwei Monate mit speziellem Orchideendünger düngen.
  5. Orchidee gießen. Gießen Sie Ihre Orchidee regelmäßig, aber nur wenig. Vermeiden Sie in jedem Fall Staunässe, damit die Wurzeln nicht faulen.
    Bild -1

Mit ein wenig Geschick und Pflege hält Ihre Mini-Orchidee länger als Sie denken. Die Minis haben spezielle Ansprüche, die Sie als Liebhaber dieser schönen Zimmerpflanzen unbedingt beachten sollten. Dazu gehört unter anderem das richtige Pflanzen und Pflegen der Orchideen.

Teilen: