So sparen Sie Kalorien mit Milch

Sahne bindet und gibt durch den hohen Fettanteil Geschmack und ist daher besonders in Aufläufen und Soßen eine klassische Zutat. Doch statt Sahne können Sie auch die kalorienärmere Milch verwenden.

  • In Aufläufen, in denen Sahne verwendet wird, kann statt dessen auch 3,5-prozentige Milch verwendet werden, besonders, wenn der Auflauf auch noch Ei enthält.
  • Auch ohne Ei können Sie die Sahne ersetzen, wenn Sie die Soße für den Auflauf mit Milch anrühren und dann etwas Speisestärke in wenig Wasser auflösen, zu der Soße geben und das Ganze aufkochen lassen. Die Stärke dickt die Soße an und sie kann über den Auflauf gegossen werden.
  • Auch bei anderen Soßen können Sie wie oben verfahren. Wenn Sie keine Speisestärke im Haus haben, können Sie auch normales Mehl nehmen.

Weitere Alternativen statt Sahne

Milch ist nicht die einzige Alternative zu Sahne. Es gibt eine Reihe pflanzlicher Produkte, die ebenfalls helfen Kalorien oder zumindest tierisches Fett zu sparen.

  • Sojasahne lässt sich wie herkömmliche Sahne verwenden. Sie verhält sich in Aufläufen und Soßen genauso und spart dabei vor allem gesättigte Fettsäuren ein.
  • Noch kalorienbewusster leben Sie mit Reis- oder Hafersahne. Hier ist der Gesamtfettgehalt deutlich niedriger, allerdings ist die Sahne auch etwas weniger sämig.
  • Natürlich können Sie auch mit Sojamilch und Stärke entsprechend der Anleitung für den Ersatz durch Milch verfahren.
  • Wenn Sie Schlagsahne für Kuchen oder Süßspeisen ersetzen möchten, verwenden Sie Sojaschlagcreme, welche explizit zum Schlagen ausgewiesen ist. Die Sahne muss vor dem Schlagen unbedingt einige Stunden im Kühlschrank stehen. Alternativ können Sie auch die fertige Sojasprühsahne verwenden. Beide sind vor Ort schwer zu bekommen, doch über das Internet zu bestellen.