Alle Kategorien
Suche

Schmand statt Sahne - so variieren Sie Gerichte schmackhaft

Sie möchten anstatt mit Sahne lieber mit Schmand kochen, wissen allerdings nicht genau zu welchen Gerichten Schmand auch wirklich passt? Mit einigen Informationen und Hinweisen wird das Kochen mit Schmand kein Problem mehr für Sie darstellen.

Schmand statt Sahne beim Kochen verwenden - so gelingt's.
Schmand statt Sahne beim Kochen verwenden - so gelingt's.

Was ist Schmand?

  • Schmand ist ein Milchprodukt, das einen Fettgehalt von mindestens 20 % Fett aufweist.
  • Der Schmand sollte eine leicht feste bis cremige Konsistenz aufweisen. Der Geschmack des Milchprodukts ist dabei sahnig und leicht säuerlich.
  • Schmand wird aus frischer Sahne hergestellt. Der Sahne werden hierbei Milchsäurebakterien zugesetzt, welche eine Gärung und Verfestigung der Sahne bewirken.
  • Schmand ist auch unter den Begriffen „Schmant“ sowie unter dem Begriff „Schmetten“ bekannt.

Die Verwendung des Milchprodukts statt Sahne

  • Schmand können Sie optimal anstatt Sahne zum Verfeinern von Soßen und Suppen verwenden. Der Schmand verleiht verschiedensten Soßen und Suppen eine säuerlich Würze.
  • Achten Sie bitte darauf, dass Sie den Schmand nach der Zugabe in die Soße bzw. Suppe nicht mehr erhitzen, denn dieses Milchprodukt flockt beim Aufkochen unschön aus. Ansonsten können Sie Schmand in Soßen und Suppen problemlos anstatt Sahne verwenden.
  • Auch Sahne, die in süßen Gerichten enthalten ist, können Sie ohne größere Probleme durch Schmand ersetzen.
  • Dies funktioniert am Besten in Kuchen, die eine Sahnefüllung oder eine Sahnecreme haben. Ersetzen Sie zum Beispiel die benötigte Menge Sahne einer Käsesahnetorte durch die gleiche Menge Schmand.

Viel Spaß beim Kochen!

Teilen: