Alle Kategorien
Suche

Küchenkäfer - so bestimmen Sie den Schädling und entfernen ihn

Ungeziefer ist in der Küche besonders unangenehm. Die Lebensmittel verlieren ihre guten Eigenschaften, zudem sind Küchenkäfer auch eine große Hygienegefahr. Nehmen Sie befallene Vorräte zu sich, drohen Allergien, Magen-Darm-Beschwerden sowie Reizungen der Haut und Augen. Handeln Sie daher schnell und effektiv.

Schützen Sie Ihre Lebensmittel vor Schädlingen.
Schützen Sie Ihre Lebensmittel vor Schädlingen.

Küchenkäfer bestimmen und ausfindig machen

  • Nutzen Sie Insektendatenbanken, um Ihren Küchenkäfer zu bestimmen. So können Sie herausfinden, in welchem Lebensmittel sich der Schädling niedergelassen hat.
  • Der Name des Schädlings verrät meist schon seine kulinarischen Vorlieben. Haben Sie den Schädling identifiziert, suchen Sie gezielt nach einem Befall Ihrer Lebensmittel.
  • Achten Sie besonders auf Verpackungen aus Papier und Plastikfolie. Seien Sie schnell beim Hineinschauen, denn die meisten Küchenschädlinge sind lichtscheu. Achten Sie auch auf Gespinste, klebrige Fäden, schlecht riechende Lebensmittel oder herumlaufende Käfer. Auch wenn sich die Konsistenz eines Lebensmittels verändert hat, spricht das für einen Befall. 
  • Schädlinge verbergen sich gerne in schlecht beleuchteten Ecken und Winkeln. Heben Sie alle Verpackungen an, schauen hinter Fußleistungen oder in Hohlräumen nach. Mit einer Taschenlampe können Sie die Schädlinge herauslocken. 
  • Zu den häufigsten Vorratsschädlingen gehören der Brotkäfer, Kornkäfer, Dörrobstmotte, Mehlmotte und Mehlmilbe, die Staublaus sowie der Reismehlkäfer.

Schädlinge in der Küche bekämpfen

  • Entsorgen Sie alle befallenen Lebensmittel. Bringen Sie den Müll sofort herunter. Wischen Sie den gesamten Küchen- oder Vorratsschrank mit heißem Essigwasser aus.
  • Füllen Sie alle Vorräte in geruchsdichte und fest verschließbare Glas-, Kunststoff- oder Metalldosen um. Hier können die Schädlinge nicht hineingelangen. 
  • Befinden sich Ihre Vorräte in der Nähe Ihres Backofens, sollten Sie sie umlagern. Kühle und trockene Orte sind am besten geeignet, während warme Stellen mit einer hohen Luftfeuchtigkeit ideale Bedingungen für Küchenkäfer aller Art bieten. 
  • Lagern Sie nicht zu viele Lebensmittel auf einmal ein, damit Sie die Übersicht nicht verlieren. Zuletzt eingekaufte Waren sollten Sie nach hinten stellen, ältere Waren nach vorne. 
  • Überprüfen Sie neue Waren auf Schädlingsbefall, danach füllen Sie diese um und beschriften die Behälter mit Datum.
Teilen: