Alle Kategorien
Suche

Krampf im Unterarm - was tun?

Krämpfe in der Muskulatur haben vielschichtige Ursachen. Oftmals ist eine Überlastung des betroffenen Muskels der Auslöser. Aber auch Mängel in der Ernährung können die Ursache sein. Was Sie bei einem Krampf der Muskulatur im Unterarm tun können, erfahren Sie hier.

Massagen helfen beim Krampf im Unterarm.
Massagen helfen beim Krampf im Unterarm.

Kurieren Sie den Krampf im Unterarm

Die Unterarmmuskulatur ist im Alltag besonders stark gefordert. Sei es an einem Bildschirmarbeitsplatz, wo die Belastung durch die Arbeit mit der Computermaus und der Tastatur entsteht, oder in körperlich fordernden Berufen wie in der Pflege oder im Handwerk. Wenn eine einseitige Belastung über einen längeren Zeitraum besteht und keine Entspannungspausen möglich sind, dann entstehen als Reaktion darauf Krämpfe der Muskulatur.

  • Bei einem Krampf im Unterarm gilt als erste Maßnahme eine Entlastung der Muskulatur. Machen Sie eine kurze Pause und geben Sie der Unterarmmuskulatur so die Möglichkeit zu entspannen und die Durchblutung zu verbessern.
  • Dehnen Sie die betroffene Muskulatur vorsichtig. Um die Streckmuskulatur zu dehnen, strecken Sie den Arm aus, beugen Sie das Handgelenk und ziehen Sie mit der anderen Hand die Finger etwas weiter in die Beugung. Gehen Sie nicht über die Schmerzgrenze hinaus. Um die Beugemuskulatur des Unterarms zu erreichen, strecken Sie das Handgelenk und ziehen Sie auch hier über die Finger die Muskeln in die Dehnung.
  • Wärme lindert einen Krampf in der Muskulatur sehr effektiv. Mit Wärmflasche oder Körnerkissen können Sie einen Krampf gut lösen.
  • Auch leichte Massagen entspannen die verkrampfte Muskulatur.
  • Wer häufig unter Krämpfen leidet, sollte zudem überprüfen, ob der Mineralhaushalt des Körpers in Ordnung ist. Denn ein Mangel an Mineralstoffen kann sich in Krämpfen äußern. Nahrungsergänzungsmittel oder Schüssler-Salze können helfen, diesen Mangel auszugleichen. Trinken Sie genug, denn auch ein Mangel an Flüssigkeit kann die Muskulatur verkrampfen lassen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.