Alle Kategorien
Suche

Karten über MicroSD auf Navigon aufspielen

Navigationsgeräte fürs Auto sind ungemein praktisch, wenn es darum geht, von A nach B zu kommen. Ein Problem ist allerdings, dass der interne Speicher von Navis oft knapp bemessen ist. Zum Glück lassen sich Geräte, etwa des Herstellers Navigon, mittels microSD aufrüsten. Dafür zu sorgen, dass die Landkarten darauf auch gelesen werden, stellt viele Benutzer jedoch vor ein Problem.

Navigationsgeräte erleichtern jede Autofahrt.
Navigationsgeräte erleichtern jede Autofahrt.

Was Sie benötigen:

  • PC mit SD-Reader
  • Navigon mit microSD-Slot
  • Karten mit entsprechenden NFS-Dateien

Die passende microSD-Karte für Ihr Navigon finden

  • Bevor Sie damit beginnen, Karten auf eine microSD zu verschieben, müssen Sie erst einmal über das entsprechende Kartenmaterial verfügen. Diese Anleitung geht davon aus, dass die Karten bereits heruntergeladen auf Ihrem Rechner lagern. Eine mögliche, kostenpflichtige Quelle ist die Seite des Herstellers selbst. Ein entsprechender Download besteht aus zahlreichen Dateien im MAP- und im NFS-Format.
  • Wenn Sie die Karten besitzen, besorgen Sie sich außerdem noch einen microSD-Chip nebst Adapter. So können Sie dir Karten später von Ihrem Rechner auf das Navi überspielen. Achten Sie beim Kauf der SD-Karte darauf, dass deren Speichervolumen von Ihrem Navigon-Gerät akzeptiert wird. Lesen Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Gerätes nach, bis zu welcher Speichergröße es SD-Karten annimmt. Eine allgemeine Übersicht bietet hier der Kundenservice von Navigon.

Das Kartenmaterial aufspielen

  1. Schieben Sie die microSD-Karte in den Adapter und stecken Sie diesen in den entsprechenden Slot in Ihrem Rechner.
  2. Formatieren Sie die SD-Karte. Achtung, dabei gehen sämtliche darauf gespeicherten Daten verloren.
  3. Erstellen Sie auf der Benutzeroberfläche der Karte zwei Ordner: einen mit dem Namen Navigon und einen mit der Bezeichnung Map.
  4. Verschieben Sie den Map-Ordner in den NAVIGON-Ordner, sodass dieser zu einem Unterordner wird.
  5. Ziehen Sie sämtliche MAP- und NFS-Dateien Ihres Karten-Downloads in den Map-Ordner.
  6. Entfernen Sie den Adapter aus Ihrem Computer und schieben Sie die microSD in den dafür vorgesehenen Slot des Navis.
  7. Führen Sie einen Soft-Reset durch, indem Sie den Reset-Knopf des Gerätes mit einem schmalen Gegenstand drücken. Je nach Gerät müssen Sie anschließend das Gerät neu starten. (Die Betonung liegt auf anschließend, ein gleichzeitiges drücken der Reset- und Power-Tasten führt zur Zurücksetzung in den Auslieferungszustand.)
  8. Das Navi sollte Sie im Laufe des Hochfahrens fragen, ob Sie die Karten auf der microSD ansteuern wollen. Bejahen Sie diese Frage und haben Sie eine gute Fahrt.
Teilen: