Alle Kategorien
Suche

Iftar - Rezepte

Im Fastenmonat Ramadan verzichten fromme Muslime von Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang auf Speisen und Getränke jeglicher Art. Am Abend zum Iftar, welchen man gemeinsam mit Freunden und Bekannten begeht, darf dann wieder nach Herzenslust geschlemmt werden. Zum Fastenbrechen werden dann traditionelle Gerichte serviert, die teilweise auch nach speziellen Rezepten zubereitet werden.

Zum Iftar kann man köstliche Mahlzeiten zubereiten.
Zum Iftar kann man köstliche Mahlzeiten zubereiten.

Zutaten:

  • 1 Huhn
  • 300 g Reis,
  • 50 g Butter
  • 50 g Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 50 g Pinienkerne
  • Dessert:
  • 1 Packung Güllac (250 g)
  • 1,5 l Vollmilch
  • 500 g Zucker
  • Pistazien (Menge nach Geschmack)
  • 1 Granatapfel

Iftar - Hintergrundinformationen

Da am Tage gefastet wird, sind die Mahlzeiten zum Iftar immer sehr vitaminreich und ausgewogen.

  • Bevor dann die eigentlichen Speisen zu sich genommen werden, beginnt das Fastenbrechen meistens immer mit dem Verzehr einer Dattel, welche bewirken soll, dass sich der Zuckerspiegel im Körper wieder normalisiert.
  • Entscheidend bei der Zubereitung der Gerichte sind dabei die jeweiligen Essgewohnheiten sowie der kulturelle Hintergrund der Gläubigen, wobei auch einige Gerichte zu diesem Anlass nach speziellen Rezepten zubereitet können.

Hierzu gehört auch das folgende Abendessen "Hühnchen mit Reis", welches Sie schnell und einfach zubereiten können.

Rezepte nach dem Fasten umsetzen

  1. Bevor Sie mit der Zubereitung des Gerichtes beginnen, sollten Sie zunächst das Hühnchen gründlich unter kaltem Wasser waschen.
  2. Im nächsten Schritt setzen Sie einen Topf mit Wasser auf und fügen diesem das Salz hinzu.
  3. Legen Sie nun das Geflügel in den Topf und kochen Sie es so lange bis, dass es weich ist.
  4. Nach der Garzeit nehmen Sie das Huhn aus der Brühe heraus und lassen es leicht abkühlen. Anschließend lösen Sie das Fleisch von den Knochen und schneiden dieses in kleine mundgerechte Stücke.
  5. Gießen Sie nun die Brühe durch ein Sieb und fangen Sie diese in einem darunterstehenden Gefäß auf.
  6. Anschließend waschen Sie den Reis und geben diesen zu der Hühnerbrühe und lassen beide Zutaten kurz aufkochen.
  7. Danach reduzieren Sie die Temperatur der Herdplatte. Fügen Sie nun dem Reis die Butter, das Salz und den Pfeffer hinzu und lassen Sie dann das Ganze für etwa 20 Minuten vor sich hinköcheln, sodass das Wasser vom Reis vollständig aufgesogen wird.
  8. Im Anschluss daran geben Sie die Pinienkerne in eine Pfanne und rösten diese darin goldbraun. Verteilen Sie nun den Reis auf die verschiedenen Teller und geben Sie danach das Fleisch und die Pinienkerne darüber.

Ein Dessert zum Iftar zubereiten

Nach dem Fasten am Tage freut man sich beim Iftar auch über ein leckeres Dessert, welches ebenfalls nach Rezepten zubereitet werden kann. Speziell zum Fastenbrechen wird rosenduftender Güllack serviert. Dieses Dessert stellt dann das Ende der Mahlzeit dar. Es ist auch nicht erforderlich, dass Sie den Teig dafür zubereiten müssen. Denn diesen gibt es bereits auch in türkischen Läden zu kaufen.

  1. Für die Zubereitung des Desserts füllen Sie zunächst die Milch und den Zucker in einen großen Topf hinein und lassen diese beiden Zutaten auf dem Herd kurz aufkochen.
  2. Danach nehmen Sie das Gefäß von der Herdplatte und lassen die Milch ein wenig an der Seite abkühlen.
  3. Geben Sie nun in eine Servierschale eine Schicht der getrockneten Güllacks hinein und zerbröseln Sie diese mit den Händen.
  4. Nun geben Sie mit einem Esslöffel die Milch-Zucker-Mischung über die Brösel, sodass der Teig durchnässt wird. Wiederholen Sie das so lange, bis die Packung Güllack aufgebraucht ist.
  5. Zum Schluss bestreuen Sie das Dessert mit den Pistazien und dem Granatapfelsamen und lassen die Masse für 1 - 2 Stunden an einem kühlen Ort durchziehen.
  6. Bevor Sie das Dessert servieren, schneiden Sie es vorher in rechteckige Scheiben.

Guten Appetit.

Teilen: