Alle Kategorien
Suche

Ich sehe immer müde aus - was kann ich tun?

Wenn Sie immer müde aussehen, kann das verschiedene Ursachen haben. Entweder finden Sie den Grund, oder Sie wissen, wie Sie sich schminken.

Sie sehen häufig müde aus?
Sie sehen häufig müde aus?

Menschen, die immer müde aussehen, sind unter Umständen mit Sauerstoff oder Eisen unterversorgt. Probieren Sie, ob die folgenden Ratschläge Sie frischer aussehen lassen. Wenn Sie noch immer müde Augen haben, können Sie mit Make-up dagegensteuern.

Sie sehen abgeschlagen aus?

  • Eisenmangel kann dazu führen, dass Sie müde aussehen. Besonders, wenn Sie sich tatsächlich häufig abgeschlagen fühlen und nicht viel Energie haben, sollten Sie Eisenmangel in Betracht ziehen. Versuchen Sie es mit einem Eisenpräparat aus der Apotheke und achten Sie darauf, dass Sie nicht gleichzeitig Eisenhemmer wie Kaffee oder Milch zu sich nehmen.
  • Vielleicht atmen Sie nicht genug. Das hört sich banal an, aber viele Menschen halten bei konzentrierter Arbeit oder in Stresssituationen den Atem an und haben auch sonst eine sehr flache Atmung.
  • Gehen Sie regelmäßig an der frischen Luft spazieren und achten Sie dabei auf Ihre Atmung. Atmen Sie zwei Schritte lang ein und zwei Schritte aus. Beim Einatmen wölbt sich Ihr Bauch, beim Ausatmen drückt Ihr Bauch die Luft aus Ihnen hinaus. Atmen Sie nicht in die Brust und bleiben Sie entspannt.
  • Trinken Sie genug Wasser. Das strafft die Haut, regt den Stoffwechsel an und leistet auf jeden Fall einen Beitrag dazu, dass Sie nicht mehr so müde aussehen.

So schminken Sie müde Augen

  • Kosmetisch lässt sich natürlich auch einiges machen, damit die Haut frischer wirkt und die Augen nicht müde aussehen.
  • Wenn Sie Schatten unter den Augen haben, legen Sie regelmäßig die klassischen Gurkenscheiben als Maske auf.
  • Verwenden Sie cremefarbenen Lidschatten. Weiß sieht auf müden Augen leicht maskenhaft aus, während Creme sie natürlich wirken lässt.
  • Tuschen Sie dazu die Wimpern dunkel, verwenden Sie aber keinen dunklen Lidstrich. Der schließt das Auge optisch.
  • Tränensäcke und schlaffe Gesichtshaut lassen sich mit Make-up übertönen. Verwenden Sie aber in Augennähe keine Grundierung mit zu hoher Sättigung und keinen Puder. Ein leichtes Make-up in einer Nuance, die genau Ihrem Hauttyp entspricht, kann dagegen wunder wirken.
Teilen: