Alle Kategorien
Suche

Hochzeitspaar basteln für Torte - so gelingt es aus Marzipan

Eine ein- oder mehrstöckige Hochzeitstorte, die von einem selbst kreierten Brautpaar aus Marzipan "gekrönt" wird, ist auf jeder Hochzeitsfeierlichkeit ein beeindruckender Hingucker. So kunstvoll und diffizil es aussieht, so einfach kann es doch sein, ein Hochzeitspaar "in Eigenregie" aus Marzipan zu basteln. Vorausgesetzt, Sie beachten dabei unsere Tipps im Folgenden.

Eine Hochzeitstorte ist ein echter Augenschmaus.
Eine Hochzeitstorte ist ein echter Augenschmaus. © Rike / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Marzipanrohmasse
  • Speisefarbe
  • Zuckerguss
  • Folie
  • Backpapier
  • ein Nudelholz

Ein Hochzeitspaar basteln - (k)eine Kunst für sich

  • Wenn Sie aus Marzipan ein Hochzeitspaar basteln möchten, nehmen Sie sich dafür unbedingt genügend Zeit. Denn mit ruhiger Hand gelingen die kleinen Kunstwerke viel leichter als unter Zeitdruck. Auch haben Sie so die Gelegenheit, Ihrer Kreativität nach Lust und Laune freien Lauf zu lassen.
  • Mitunter mag sich die Frage stellen, ob man sich für Fondant oder doch für Marzipan entscheidet, den Fondant lässt sich doch ein wenig einfacher verarbeiten. Andererseits punktet aber die mandelölhaltige Zuckermasse durch ihre höhere Stabilität, die Geschmeidigkeit sowie die bessere Festigkeit. Gründe genug also, die für die Verwendung dieser süßen Köstlichkeit beim Basteln des Brautpaares für die Hochzeitstorte sprechen.

Auch auf die Feinheiten kommt es an

  1. Rollen Sie zunächst mit dem Nudelholz das Marzipan auf einer leicht mehligen Arbeitsfläche bzw. auf Backpapier aus. So kann es nicht festkleben.
  2. Teilen Sie dann zunächst grob die einzelnen Teile des Brautpaares ab. Auf diese Weise können Sie in etwa die Menge der benötigten Lebensmittelfarbe abwägen. Achten Sie dabei aber darauf, dass Speisefarbe (je nach Fabrikat) zumeist sehr intensiv färbt. Halten Sie sich daher mit der Dosierung ein wenig zurück.
  3. Färben Sie vor dem Formen jeden Bestandteil der Figuren separat in den entsprechenden Farben ein. Der Körper sowie die Kopfbedeckung des Bräutigams wird schwarz, das Kleid der Braut weiß, die Gesichter dürfen leicht gelblich bleiben (sprich: die Originalfarbe des Marzipans) und die Blumen gestalten Sie in bunten Nuancierungen.
  4. Gehen Sie nun beim Formen der so vorbereiteten Marzipan-Rohmasse ins Detail. So dürfen beim Hochzeitspaar der Zylinder des Bräutigams, der Schleier der Braut, die Haare, die Arme, Beine und Hände, aber auch die Augen, der Brautstrauß sowie die Blüte am Knopfloch des Mannes nicht fehlen.
  5. Geduld und Fingerspitzengefühl sind in jedem Fall entscheidend. Denn beim Basteln vom Hochzeitspaar kommt es vor allem auf die Details an.
  6. Sobald ein Teil fertig ist, wickeln Sie es in Frischhaltefolie ein.
  7. Wenn alle Elemente der Figuren fertiggestellt sind, fügen Sie sie vorsichtig mit Zuckerguss zusammen.
  8. Dann kann das Hochzeitspaar sorgfältig auf der Oberfläche der Torte platziert werden.

Gehen Sie mit Bedacht mit dem Zuckerguss um. Frei nach dem Motto: "Weniger ist mehr", vermeiden Sie somit unansehnliche Tropfspuren.

Teilen: