Alle Kategorien
Suche

Hautkleber richtig auftragen - so geht's

Hautkleber sind bestens für Kostümbälle und Verkleidungsparties aller Art geeignet. Mit einem guten Hautkleber können Sie sich Latexohren und -nasen, Warzen, Schönheitsflecke, Latexwunden und viele andere Accessoires direkt auf die Haut kleben und damit einen täuschend echten Effekt erzielen. Es gibt allerdings verschiedene Arten von Hautklebern, die sich für bestimmte Zwecke eignen und bei deren Anwendung je gewisse Dinge berücksichtigt werden müssen.

Mit Hautkleber können Sie sich Elfenohren aus Latex und Ähnliches direkt auf die Haut kleben.
Mit Hautkleber können Sie sich Elfenohren aus Latex und Ähnliches direkt auf die Haut kleben.

Was Sie benötigen:

  • Pinsel (wird i.d.R. mitgeliefert)
  • Hautkleber-Entferner
  • Lotion zur Geschichtsreinigung (optional)

?Vor- und Nachteile verschiedener Hautkleber

  • Beachten Sie zunächst, dass es Hautkleber in unterschiedlichen Stärken gibt. Schwächere Hautkleber reichen in der Regel zum Ankleben von Haarteilen aus Wollkrepp sowie für künstliche Schönheitsflecke, Warzen, kleine Sternchen und ähnliche Dinge vollkommen aus.

  • Für größere Latexteile wie Elfenohren, Hörner, Nasen sollten Sie jedoch einen stärkeren Hautkleber verwenden. Diese lassen sich meist an dem „extra“ oder „extra stark“ im Produktnamen erkennen.

  • Weiterhin gibt es wasserlösliche Hautkleber und solche, für die Sie einen speziellen Hautkleber-Entferner zum Ablösen der Kleberückstände verwenden müssen.

  • Empfehlenswert ist generell die wasserlösliche Variante, da hier das Abwaschen des Hautklebers mit warmen Wasser zum Entfernen ausreicht und Sie sich das Geld für den speziellen Entferner sparen können.

  • Der Nachteil von wasserlöslichen Hautklebern ist allerdings, dass die angeklebten Ohren, Nasen usw. auch durch vermehrte Schweißbildung ablösen können. Für Theaterauftritte oder andere Situationen, wo dies auf jeden Fall vermieden werden muss, sollten Sie daher keinen wasserlöslichen Hautkleber verwenden.

Hinweise zum Auftragen von Hautkleber

  • Die Pinsel zum Auftragen des Hautklebers werden in der Regel mitgeliefert. Bevor Sie den Hautkleber aber auf die empfindliche Gesichtshaut auftragen, sollten Sie ihn zunächst am Unterarm oder einer anderen geeigneten Stelle auf Verträglichkeit testen.

  • Wenn sich nach einigen Minuten keine Rötungen, Jucken oder andere Unannehmlichkeiten einstellen, können Sie den Hautkleber wahrscheinlich problemlos auch im Gesicht verwenden.

  • Achten Sie allerdings darauf, den Hautkleber nicht in der Nähe der Augen zu verwenden, da es hier schnell zu Reizungen kommen kann.

  • Um eine möglichst gute Haftung des Hautklebers auf der Haut zu garantieren, ist es empfehlenswert, die Haut vorher gründlich zu reinigen und abzutrocknen. Im Fachhandel sind auch spezielle Lotions zur Vorbereitung der Haut vor dem Auftragen des Hautklebers erhältlich.

Teilen: