Alle Kategorien
Suche

Tafellack richtig auftragen

Tafellack ist eine tolle und vor allem ökologische Alternative zu synthetischen Lacken. Ob tatsächlich zur Herstellung von Preis- und Wandtafeln, zur Pflege und Restauration von antiken Möbeln, zur Beschichtung von Tischtennisplatten, zur Herstellung von Lack beim Bau von Musikinstrumenten oder sogar als Überzugsmittel im Lebensmittelbereich - der umweltverträgliche Tafellack bietet eine unglaubliche Vielzahl an Verwendungsmöglichkeiten an. Entscheidend ist dabei natürlich immer, dass der Tafellack in der richtigen Weise aufgetragen wird.

Tafellack lässt sich vielseitig verwenden.
Tafellack lässt sich vielseitig verwenden.

Was Sie benötigen:

  • Sauberes und trockenes Tuch
  • Pinsel oder Rolle
  • Terpentinersatz (optional)

Sicherheitshinweise beim Auftragen von Tafellack

  • Bei der Verarbeitung von Tafellack müssen Sie keine großartigen Sicherheitsvorkehrungen treffen. Tafellack ist biologisch abbaubar und sogar in Lebensmitteln unbedenklich.
  • Beachten Sie allerdings, dass Tafellack brennbar ist und halten Sie ihn daher beim Auftragen von jeglichen Zündquellen fern. Vermeiden Sie insbesondere das Rauchen beim Auftragen von Tafellack, da herunterfallende Glut diesen entzünden könnte. 

Hinweise für das Auftragen von Tafellack

    1. Vor dem Auftragen des Tafellacks, sollten Sie den betreffenden Untergrund zunächst gründlich reinigen. Entfernen Sie alle Staub- und Schmutzpartikel sowie alle Fettflecken, damit eine gute Haftung des Tafellacks auf dem Untergrund garantiert ist. Rauhe Flächen aus Holz sollten Sie vor dem Aufregen außerdem leicht anschleifen. 
    2. Lassen Sie den Untergrund anschließend gut trocknen bevor Sie den Tafellack auftragen. Am besten wischen Sie die Fläche nach dem Reinigen noch einmal gründlich mit einem sauberen, trockenen und fusselfreien Tuch ab, um verbleibende Feuchtigkeit aufzunehmen.
    3. Um eine Fläche von 1m² anzustreichen, benötigen Sie in der Regel ca. 100 ml Tafellack. Diese Angabe unterliegt natürlich gewissen Schwankungen, die durch die Saugfähigkeit des Materials bedingt sind.
    4. Wenn der Tafellack für Ihre Zwecke zu zäh ist, können Sie diesen auch mit Terpentinersatz verdünnen. Beachten Sie, dass dann natürlich alle Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden müssen, die auch für die Verarbeitung von Terpentinersatz gelten.
    5. Zum Auftragen des Tafellacks können Sie sowohl Pinsel als auch Rollen verwenden. Bei Bedarf kann der Tafellack aber auch mit einer entsprechenden Spritze aufgetragen werden.
    Teilen: