Alle Kategorien
Suche

Hausparty - Tipps gegen Probleme mit Nachbarn

Bei einer Hausparty kann es schon einmal etwas lauter werden, sodass sich so mancher Nachbar gestört fühlt. Mit diesen Tipps gehen Sie Ärger durch eine Party in Ihrer Wohnung aus dem Weg.

Tipps gegen Beschwerden über Lärmbelästigung bei einer Hausparty.
Tipps gegen Beschwerden über Lärmbelästigung bei einer Hausparty.

Zu laute Hausparty - Tipps für den nachbarschaftlichen Umgang

  • Wenn Sie eine Hausparty planen und Ärger mit Ihren Nachbarn vermeiden sollen, dann sollten Sie folgende Tipps dringend beachten: Sobald Sie das Datum für Ihre Hausparty kennen, sollten Sie der Reihe nach jeden Ihrer Nachbarn aufsuchen und von der Hausparty informieren. Erzählen Sie Ihnen ggf., welchen Anlass Sie feiern (runden Geburtstag, Hochzeit usw.) und warnen Sie Ihre Nachbarn vor, dass es etwas lauter werden könnte.
  • Hängen Sie zusätzlich ein Schild im Hausflur auf. Darauf können Sie Ihre Nachbarn vor zu lauter Musik warnen. Beispielsweise können Sie auf den Zettel Folgendes schreiben: "Liebe Nachbarn! Wir feiern am xx.xx.xxxx (Datum) unsere Silberhochzeit! Wir entschuldigen uns vorab für laute Musik und eventuelle Störungen und hoffen auf Ihr Verständnis. Vielen Dank!"
  • Achten Sie darauf, dass Sie bei Ihrer Hausparty, nach 22:00Uhr die Musik ein wenig leiser drehen, damit schlafende Nachbarn nicht gestört werden.
  • Zusätzliche Tipps, um den Ärger mit Nachbarn zu vermeiden: Sagen Sie Ihren Gästen, dass Sie sich im Hausflur leise verhalten und nicht auf dem Balkon rauchen sollen. So vermeiden Sie Ruhestörung.
  • Bei besonders harten Fällen von sturen und intoleranten Nachbarn hilft nur noch, den Nachbarn zu Ihrer Hausparty einzuladen. So kommt Ihr Nachbar nicht in die Versuchung, sich über Lärmbelästigung zu beschweren.
Teilen: