Alle Kategorien
Suche

Haferschleim - Rezept für eine bekömmliche Mahlzeit

Haferschleim - Rezept für eine bekömmliche Mahlzeit1:48
Video von Anna-Maria Schuster1:48

Haferschleim - ebenso wie aus Hafer zubereitete Getränke - spielen in der Naturheilkunde seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle. Dabei sieht das Rezept vor, dass anstatt Milch - wie beim Haferbrei - Wasser verwendet wird.

Zutaten:

  • Haferschleim:
  • 30 g Haferflocken
  • 250 ml Wasser oder Gemüsebrühe
  • Porridge:
  • 50 g Haferflocken
  • 180 ml Wasser
  • 1 Messerspitze Salz
  • 1 TL Zucker
  • 60 ml Milch oder Sahne

Haferschleim - ein magenschonendes und kräftigendes Rezept

Hafer ist besonders nährstoffreich, er enthält auf 100 g mehr als zehn Prozent Eiweiß, zudem B- und E-Vitamine und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Außerdem zählt er zu den stimmungshebenden Nahrungsmitteln. Mit Haferschleim können Sie sowohl eine träge Verdauung unterstützen als auch Durchfallerkrankungen behandeln.

  1. Haferschleim kann eine zusätzliche Geschmacksnote erhalten, indem Sie die Flocken zunächst ohne Fett in einer Pfanne etwas rösten, bis sie leicht gebräunt sind und duften. Natürlich können Sie auf diesen Schritt verzichten, falls Sie das einfache Rezept bevorzugen.
  2. Rühren Sie die Flocken nun in heißes Wasser ein. Alternativ können Sie auch eine leichte Gemüsebrühe verwenden. Kochen Sie die Flocken dann in der Flüssigkeit auf, indem Sie beständig rühren. Nach etwa fünf Minuten Köcheln sollte die Konsistenz des Haferschleims seinem Namen alle Ehre machen. Falls Sie ihn einmal versehentlich etwas zu lange gekocht haben sollten, gießen Sie vorsichtig unter Rühren etwas Flüssigkeit nach. 
  3. Wenn Sie Wasser anstatt Gemüsebrühe verwendet haben, salzen Sie abschließend nach Belieben.

Porridge - die britische Erweiterung des Haferschleims

  1. Auch für dieses Rezept können Sie die Haferflocken zunächst etwas anrösten. Dieser Schritt  verleiht Ihrem Essen ein leicht nussiges Aroma.
  2. Bringen Sie das Wasser unter beständigem Rühren mit den Haferflocken und dem Salz zum Kochen, kochen alles zwei- bis dreimal auf und lassen den Brei dann bei milder Hitze etwa fünf Minuten ausquellen.
  3. Verteilen Sie das Porridge in Suppenteller, mischen es vor dem Servieren ganz nach Belieben mit Zucker und begießen es mit Milch oder Sahne.

Probieren Sie die Gerichte, die Sie bisher mit Haferflocken zubereitet haben, einmal mit Hirseflocken. Diese schmecken noch etwas nussiger und intensiver als ihre Verwandten.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos