Alle Kategorien
Suche

Haferbrei gesund zubereiten - so geht's

Haferbrei ist nicht nur etwas für Kleinkinder, sondern kann auch für Erwachsene ein ausgesprochen leckeres Frühstück darstellen. Damit der Haferbrei aber nicht nur lecker schmeckt, sondern tatsächlich auch gesund ist, sollten Sie bei der der Zubereitung dieser Mahlzeit ein paar Empfehlungen berücksichtigen.

Haferbrei schmeckt nicht nur Kleinkindern gut.
Haferbrei schmeckt nicht nur Kleinkindern gut.

Was Sie benötigen:

  • 8 EL Haferflocken (Feinblatt)
  • 200 ml Milch (auch Getreidemilch aus Soja, Reis, Dinkel oder Hafer)
  • 1-2 Stücke Obst (z.B. Äpfel oder Birnen)
  • Sesamöl zum Andünsten
  • 1/2 TL Vollrohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • Rosinen nach Geschmack
  • Zimt nach Geschmack

So gelingt ein leckerer Haferbrei

Die schlichte Behauptung, dass Haferbrei gesund sei, ist im Grunde etwas naiv. Wird der Haferbrei etwa regelmäßig mit viel weißem Zucker und mit sehr fetthaltiger Milch zubereitet, ist die Verträglichkeit durchaus fraglich.

  1. Um den Haferbrei gesund zuzubereiten, sollten Sie die Haferflocken zunächst in einem Topf kurz trocken anrösten. Geben Sie dann ein wenig (!) Vollrohrzucker und eine Prise Salz hinzu und gießen Sie das Ganze mit Milch auf.
  2. Beachten Sie, dass Sie statt normaler Kuhmilch, auch manchmal Reis-, Soja-, Dinkel- oder auch Hafermilch verwenden können. Dabei handelt es sich um gesunde und pflanzliche Produkte, die in der Regel sehr gut verträglich sind und auch ausgesprochen lecker schmecken.
  3. Lassen Sie das Ganze ein paar Minuten unter Rühren köcheln und nehmen Sie es dann von der Herdplatte. Als gesunde Beilage zum Haferbrei passen gedünstete Früchte und Rosinen sehr gut.

Gedünstete Früchte als gesunde Beilage

Das Dünsten von Früchten nimmt ihnen einen Teil der Säure und macht sie somit - gerade für empfindliche Mägen - viel besser verträglich. Die folgende Zubereitungsweise ist besonders zu empfehlen.

  1. Geeignete Früchte als Beilage für Haferbrei sind vor allem Äpfel und Birnen. Schälen Sie das Obst vollständig und schneiden Sie es dann in Würfel.
  2. Dünsten Sie die Fruchtstücke zuerst kurz in Sesamöl an und geben Sie dann ein klein wenig Wasser dazu. Lassen Sie sie so lange bei geschlossenem Deckel dünsten, bis sie schön weich sein.
  3. Geben Sie die fertig gedünsteten Früchte zusammen mit den Rosinen auf den Haferbrei und streuen Sie nach Geschmack noch etwas Zimt und Zucker darüber.

Das Ergebnis ist ein überaus gesunder Haferbrei, der so lecker schmeckt, dass Sie es anschließend bestimmt kaum erwarten können, auch Ihre Familienmitglieder einmal davon kosten zu lassen. Sie werden begeistert sein!

Teilen: