Alle Kategorien
Suche

Gesundheitsbelehrung - so setzen Sie die Vorschriften um

Eine Gesundheitsbelehrung wird immer dann durchgeführt, wenn jemand in Bereichen arbeitet in denen Lebensmittel verarbeitet werden. Hiervon sind vorwiegend die Arbeitskräfte in der Gastronomie betroffen. Ohne eine solche Belehrung darf niemand in solch einem Bereich tätig sein.

Beim Umgang mit Lebensmitteln ist eine Gesundheitsbelehrung erforderlich.
Beim Umgang mit Lebensmitteln ist eine Gesundheitsbelehrung erforderlich.

Was Sie benötigen:

  • Eine Gesundheitsbelehrung
  • schriftlicher Nachweis

Dass gerade im Lebensmittelbereich sauber gearbeitet werden sollte versteht sich ja von selbst. Hier kann es zu gravierenden gesundheitlichen Schädigungen kommen, wenn jemand nicht vorab eine solche Gesundheitsbelehrung erhalten hat. Nur dann wird er sich vorschriftsmäßig verhalten können.

Lebensmittelverarbeitung - hier ist eine Gesundheitsbelehrung unabdingbar

  • Bei solch einer Gesundheitsbelehrung wird vor allem der Umgang mit Lebensmitteln gelehrt. Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Hygienevorschriften, die jeder der dort arbeitet einzuhalten hat.
  • Nach dieser Belehrung muss der Arbeitgeber eine jährliche Nachschulung durchführen und dies in einem Nachweisheft bestätigen. Wenn dies nicht geschieht, wird der so genannte Gesundheitspass ungültig.
  • Die Gesundheitsbelehrung findet in aller Regel beim zuständigen Gesundheitsamt statt und es entstehen natürlich auch Gebühren. Zum einen werden diese Kosten vom Arbeitgeber getragen, zum anderen aber auch vom Arbeitnehmer allein.
  • Jeder Arbeitnehmer der eine solche Gesundheitsbelehrung erhalten hat, sollte natürlich auch darauf achten, dass die Vorschriften auch eingehalten werden. Wenn Sie also Verstöße zum Beispiel bei der Hygiene feststellen, sollten Sie Ihren Arbeitgeber unverzüglich darauf aufmerksam machen.
  • Sie können desweitern die Arbeit verweigern, wenn von Ihnen Tätigkeiten verlangt werden, die der Gesundheitsbelehrung widersprechen. Arbeiten Sie desweiteren nicht mit Lebensmitteln wenn Sie zum Beispiel erkältet sind, auch wenn Sie ihr Chef darum bittet. Im schlimmsten Fall müssen Sie Ihren Arbeitgeber auch zur Anzeige bringen, wenn gravierende Missstände nicht umgehend behoben werden.
  • Eine Gesundheitsbelehrung hat die Aufgabe, sowohl den Arbeitnehmer dahingehend zu schulen, dass er besonders pfleglich mit Lebensmitteln umgeht, als auch dem Arbeitgeber die Sicherheit zu vermitteln, dass seine Angestellten was die Arbeit und die Hygiene anbelangt, ausreichend informiert sind.
Teilen: