Alle Kategorien
Suche

Geschrotete Leinsamen - so gelingt ein gesundes Frühstück

Geschrotete Leinsamen - so gelingt ein gesundes Frühstück1:35
Video von Galina Schlundt1:35

Geschrotete Leinsamen versorgen den Körper mit lebenswichtigen Nährstoffen. Darüber hinaus helfen sie – regelmäßig verzehrt – einer trägen Verdauung sanft auf die Sprünge.

Leinsamen für ein gesundes Frühstück: Anregungen

  • Mischen Sie drei Esslöffel geschrotete Leinsamen in Ihr Müsli und rühren es gut in die verwendete Flüssigkeit ein. Mit dieser Menge decken Sie Ihren täglichen Bedarf, wenn Sie Ihre Verdauung sanft unterstützen möchten.
  • Bestreichen Sie eine Scheibe Vollkornbrot mit einem pflanzlichen Fett, bestreuen Sie sie mit einem Löffel Leinsamen und frisch gehacktem Schnittlauch. Sehr gut schmeckt das Brot auch, wenn Sie es zuvor kurz toasten und mit einem aromatischen Olivenöl bepinseln.
  • Bereiten Sie aus Obst Ihrer Wahl einen Obstsalat zu, indem Sie die Früchte waschen und zerkleinern und mit einem halben Becher Joghurt, einem Teelöffel Honig sowie etwas Saft gut verrühren. Streuen Sie abschließend zwei Löffel geschrotete Leinsamen und gehackte Nüsse oder Mandeln darüber.
  • Mischen Sie einen Bescher Joghurt mit einem Teelöffel Honig, 30 g Hirse, 10 g gemahlenen Mandeln und 1 Esslöffel geschrotetem Leinsamen und verrühren alles gut.

Leinsamen: Geschrotete oder ganze Körner?

Leinsamen sind die Keimzellen der Leinpflanze, die auch unter der Bezeichnung Flachs bekannt ist. Ganze Körner müssen erst stark quellen, bevor sie dem Körper nützlich sein können. Daher ist die Verwendung von geschrotetem Leinsamen für eine vollwertige Ernährung sinnvoll. Für den menschlichen Organismus hält Leinsamen mehrere gesundheitliche Vorteile bereit:

  • Geschrotete Leinsamen sind ein gut wirkendes Mittel bei Verstopfung und zur Unterstützung einer trägen Verdauung.
  • Lässt man ganze Samen quellen, bildet sich ein Schleim, der - vor den Mahlzeiten getrunken - bspw. bei Magenverstimmungen hilfreich sein kann, da er sich als schützende Schicht auf die Magenwände legt.
  • Leinsamen enthält einen sehr hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren und ist daher für den Organismus besonders wertvoll.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos