Nicht alle Gärtner und Gärtnerinnen mögen Moos. Verwenden Sie es geplant, ist es mehr als nur ein Unkraut und sogar gut für die Pflanzen.

Top-Artikel

Pfingstrosen kommen als Stauden und als Strauch vor. Das Schneiden der beiden Arten ist zwar unterschiedlich, …

Top-Artikel

Margeritenbäumchen sind ein beliebtes Geschenk. Doch nachdem der üppig blühende Strauch eine Weile auf der …

Margeriten strahlen Fröhlichkeit aus, ob als Hochstamm, Strauß oder üppige Staude. Pflegen Sie die Blumen …

Top-Artikel
Top-Artikel

Die Ballhortensie ist ein häufig anzutreffender Zierstrauch, dessen große Blüten zwischen Ende Juni und Anfang …

Top-Artikel

Chinaschilf (Miscanthus sinensis) ist auch unter dem Namen "Elefantengras" bekannt und ist ein sehr schönes …

Mehr zu Stauden

Aus den winzigen Akelei-Samen lassen sich kräftige Stauden ziehen, die Ihnen mit ihrer Blütenfülle über Jahre Freude bereiten können. …

Akeleien sind wunderschöne Blüher für einen sommerlichen Garten. Sie begeistern durch ihre luftigen Blüten und ihren Farbenreichtum. …

Die als Asternwelke bezeichnete Krankheit ist eine Infektion mit Bodenpilzen. Beugen Sie vor, denn betroffene Pflanzen sind nicht zu retten.

Blaue Lupinen werden bevorzugt im Ackerbau eingesetzt. Es spricht nichts dagegen, die robusten Pflanzen auch im heimischen Garten anzubauen.

Die Campanula ist unter dem deutschen Namen "Glockenblume" bekannt. Diese Pflanze ist sehr vielgestaltig und sowohl in Zwergformen als …

Das besondere an der Christrose ist, dass sie zur Winterzeit blüht. Damit die Blüte gelingt, benötigt die Zierpflanze die richtige Pflege.

Christrosen oder Schneerosen gehören zu den wenigen Pflanzen, die im Winter blühen. Von ihnen gibt es viele Arten, die zwischen Dezember …

Echinacea ist der botanische Überbegriff für Sonnenhutpflanzen, die seit jeher für Ihre heilenden Inhaltsstoffe bekannt sind und unter …

Besonders beliebt unter den Freunden der Bergblumen ist der Blaue Enzian. Seine Kultivierung benötigt nur eine einfache Pflege und er …

Fette Henne oder Fetthenne (Sedum) sind wenig schmeichelhafte Namen für dieses genügsame und pflegeleichte Dickblattgewächs.

Fuchsien sind wundervolle Balkon- und Kübelpflanzen, die von Jahr zu Jahr mehr Blüten entwickeln. Über Stecklinge sind sie leicht zu vermehren.

Die Pflege der Glockenblume im Garten ist nicht schwierig. Unter günstigen Bedingungen breiten sie sich nach dem Pflanzen von alleine aus.

Wenn Sie einen Steingarten anlegen möchten, ist die pflegeleichte Hauswurz eine gute Pflanze, um den Garten zu verschönern. Die …

In Europa tragen drei verschiedene Pflanzen den Namen Laternenblume. Zwei der Arten sind giftig, die andere eine Delikatesse.

Die Lichtnelke ist auch unter dem Namen Leimkraut bekannt und kommt meistens in den Farben Rot, Weiß, Rosa und Kobaltviolett vor. Wie es …

Lupinen sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch gut für Ihren Gartenboden. Sie bilden Stickstoff, den sie an den Boden abgeben und …

2:07

Aus Lupinensamen können Sie ganz einfach die farbenfrohen Lupinen selbst ziehen. Mit ihrer Schönheit und Blütenpracht erfreuen sie jeden …

1:44

Wenn Sie Flammenblumen, welche auch Phlox-Pflanzen genannt werden, richtig pflegen möchten, dann sollten Sie dabei ein paar wichtige …

Der Pyramiden-Enzian ist eine kleine Pflanze, die sich seit einigen Jahren wachsender Beliebtheit erfreut. Sie ist mit dem Alpenenzian eng verwandt.

Der Sonnenhut ist auch unter den Namen Igelkopf und Kegelblume bekannt. Seine wunderschönen Blüten entfaltet er von Juni bis Oktober. …

Mögen Sie naturnahe Gärten mit blühfreudigen Schönheiten? Dann könnte die unübersehbare Sterndolde Ihnen Freude bereiten. Die Pflege ist einfach.

Wer gerne robuste und frost- und kälteresistente Gewächse im Garten kultivieren möchte, kann auf winterharte Eisblumen zurückgreifen. …

Die winterharte Erika gehört zu den immergrünen Heidepflanzen. Das anspruchslose Gewächs ist leicht zu pflegen, sofern der Boden sauer ist.

Winterheide können Sie auf zwei Arten vermehren. Gießen und düngen Sie die Pflanze wenig. Sie mag einen hellen Standort im sandigen Boden.