Was Sie benötigen:
  • Gans
  • Backofen
  • Bratenrost
  • Bratenfett
  • Soße
  • Pfanne

Gans im Backofen aufwärmen - Anleitung

  1. Wenn Sie die Gans vom Festessen im Backofen aufwärmen möchten, so sollten Sie diesen zunächst auf 160 Grad Celsius aufheizen.
  2. Bestreichen Sie die Gans anschließend noch mit Bratenfett, sodass die äußere Haut während des Aufwärmens schön knusprig und auch das Fleisch zart bleibt.
  3. Nun positionieren Sie die einzelnen Teile der Gans so auf dem Backblech, dass die Hautseite des Geflügels nach oben zeigt.
  4. Schieben Sie das Backblech anschließend für ungefähr fünfzehn Minuten in den Backofen. Achten Sie während der letzten Minuten genau darauf, ob das Gänsefleisch beginnt, zu braten. Die Haut wirft dann kleine Bläschen. Sollte dies der Fall sein, so sollten Sie die Reste der Gans direkt aus dem Backofen nehmen.

Gänsefleisch in Soße aufwärmen

Sollten Sie noch Soße vom Gänsebraten übrig haben, so können Sie die Teile der Gans auch darin aufwärmen. Das Fleisch wird dabei umso zarter, da es die Soße direkt aufnimmt.

  1. Zerkleinern Sie daher zunächst die Gänseteile und erwärmen Sie währenddessen schon einmal die Soße auf geringer Stufe.
  2. Sind die Teile der Gans in mundgerechte Stücke geschnitten worden, so geben Sie dies nun einfach in den Topf, in welchem sich die Soße befindet.
  3. Lassen Sie den Topfinhalt für ungefähr zehn Minuten auf geringer Stufe köcheln. Während der Zeit wärmt sich das Geflügelfleisch auf, sodass Sie es danach servieren können.

Die Pfanne verwenden

  1. Eine weitere Methode, eine Gans einfach aufzuwärmen, besteht darin, das Geflügelfleisch einfach in eine mit ein wenig Fett erhitzte Pfanne zu geben. Die Aufwärmtemperatur sollte dabei eine mittlere Stufe betragen.
  2. Nach wenigen Minuten wenden Sie das Fleisch einmal kurz und lassen es nochmals kurz von der anderen Seite aufwärmen. Anschließend können Sie das zarte Geflügel servieren.