Was Sie benötigen:
  • 2 Entenbrustfilets
  • Etwas Honig
  • Frisch gemahlenen Pfeffer
  • Salz
  • Für die Soße:
  • ca. 100 ml Balsamico Creme
  • ca. 200 ml roter Traubensaft
  • ca. 100 ml trockener Rotwein
  • ca. 100 ml süße Sahne
  • eine Handvoll kernlose rote Weintrauben
  • frisch gemahlenen Pfeffer
  • Salz
  • evtl. etwas Speisestärke
  • Für die Beilagen:
  • 1 P. Knödel
  • 1 Glas Blaukraut
  • evtl. Rosenkohl

Da Entenbrust einen hohen Fettanteil unter der Haut hat, sollten Sie bei der Zubereitung darauf achten, dass Sie kein zusätzliches Öl zum Anbraten verwenden. Je nach Menge des austretenden Fettes kann dieses zwischendurch teilweise aus der Pfanne entnommen werden.

Entenbrust mit Traubensoße

  1. Heizen Sie den Backofen auf 225 Grad vor.
  2. Die Entenbrustfilets werden von eventuellen Sehnen befreit und gründlich unter fließendem Wasser abgespült.
  3. Schneiden Sie nun die Haut ca. 2 - 3 mm tief rautenförmig ein.
  4. Würzen Sie das Fleisch mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer.
  5. Geben Sie die Entenbrüste mit der Haut nach unten in eine Pfanne, und braten Sie die Filets ca. 10 - 15 Minuten bei mittlerer Hitze gut an.
  6. Wenn die Fettschicht schön knusprig ist, wird das Filet gewendet und von der anderen Seite noch ca. 1 Minute angebraten.
  7. Nehmen Sie einen kleinen Bräter zur Hand, legen Sie das Fleisch mit der Hautseite nach oben hinein, und gießen Sie ca. 1/8 l Wasser und jeweils etwas von dem Traubensaft und dem Rotwein dazu.
  8. Das Fleisch muss nun bei 225 Grad ca. 15 - 20 Minuten im geschlossenen Topf garen.
  9. Wer eine krosse Haut haben möchte, bestreicht die Hautseite mit etwas Honig und lässt die Filets zum Schluss ca. 5 Minuten ohne Deckel im Backofen braten. Die Entenbrust sollte nach Ende der Garzeit im ausgeschalteten Backofen noch etwas ruhen.
  10. Für die Soße verwenden Sie den Bratenfond und kochen diesen in einem Topf auf.
  11. Geben Sie die Balsamico Creme und den Rest des Rotweins und des Traubensaftes dazu. Das Ganze wird mit süßer Sahne verfeinert.
  12. Die kernlosen Trauben werden nun halbiert und zu der Soße gegeben.
  13. Lassen Sie alles ein paar Minuten köcheln. Abgeschmeckt wird zum Schluss mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer.
  14. Falls die Soße zu dünn ist, können Sie zum Andicken etwas Speisestärke verwenden.

Beilagen zur Entenbrust

  • Sehr gut passen Knödel zur Entenbrust. Wenn die Zeit etwas knapp bemessen ist, können das auch durchaus fertige Klöße sein, die nach Packungsanweisung zubereitet werden.
  • Als Gemüsebeilage eignet sich Rot- bzw. Blaukraut, das mit Rosinen oder Apfelstückchen verfeinert wurde. Schmelzen Sie hierfür etwas Butter in einem Topf, schwenken Sie die Obststückchen darin, und geben Sie das Kraut dazu. Lassen Sie alles zusammen ca. 5 - 8 Minuten köcheln. Die Äpfel sollten weich sein.
  • Wer eine etwas herbere Komponente zu diesem Gericht bevorzugt, ist mit Rosenkohl gut beraten. Die kleinen Köpfchen werden geputzt, gegart und kurz in etwas Butter angebraten.