Alle Kategorien
Suche

Fußball: Verteidiger - Tipps fürs Training

Um als Verteidiger im Fußball aktiv und erfolgreich zu sein, benötigen Sie einige Tipps und Grundvoraussetzungen, welche diese Position erfordert.

Voraussetzungen für einen Verteidiger
Voraussetzungen für einen Verteidiger

Welche Voraussetzungen ein Verteidiger beim Fußball braucht

Der Verteidiger wird im Fußball oft auch Wadenbeißer genannt, da er nicht solch technische Möglichkeiten braucht, wie ein Mittelfeldspieler oder Stürmer. Seine Aufgabe ist es, genau diesen Spielern das Leben schwer zu machen. Es gilt jedoch, zwischen Innen- und Außenverteidiger zu unterscheiden. Hier finden Sie einige Tipps, was man für die Position braucht.

  • Der Innenverteidiger sollte über einen massiven Körperbau und die entsprechende Körpergröße verfügen, da es seine Aufgabe ist, Angriffe durch die Mitte abzuwehren und bei hohen Bällen den Kopfball seines Gegenspielers zu verhindern.
  • Beim Außenverteidiger ist die Körpergröße nicht so wichtig, denn seine Aufgabe ist es, Läufe über die Außenbahnen zu verhindern. So benötigt er eine gewisse Grundschnelligkeit sowie höhere technische Fähigkeiten als ein Innenverteidiger, da er bei Ballgewinn schon einmal selbst über die Außenbahnen läuft und einen Konter einleitet. Ein optimales Beispiel für einen Außenverteidiger ist Philip Lahm, der von Statur eher schmächtig, aber dafür flink und wendig und mit hervorragender Technik ausgestattet ist.

Tipps für das Training

  • Als Innenverteidiger sollten Sie vor allem sein Kopfballspiel trainieren. Dies machen Sie am besten bei einstudierten Eckballvarianten gegen einen Trainingsgegner.
  • Ein ganz wichtiges Element beim Innenverteidiger ist das Stellungsspiel. Dies bedeutet, sich auf die Laufwege seines Gegners einzustellen oder diesen ins Abseits laufen zu lassen. In diesem Zusammenhang müssen Sie auch das Zweikampfverhalten trainieren, welches hart, aber fair zugehen sollte. Einer der sinnvollsten Tipps ist hier, dass Sie auf die Blutgrätsche am besten direkt verzichten, sonst wird Ihr Leben als Fußballer von roten Karten geprägt sein.
  • Als Außenverteidiger sollten Sie zudem Ihre Schnelligkeit trainieren, da Sie es oft mit schnellen Außenstürmern zu tun bekommen. Auch das Flanken ist ein Thema für das Training, wenn Sie selbst einmal einen Angriff einleiten.
  • Der Außenverteidiger muss zudem über eine enorme Kondition verfügen, da er einen der laufintensivsten Posten beim Fußball hat.
Teilen: