Alle Kategorien
Suche

FIFA 14: Be-a-Pro - so verbessern Sie Ihren Spieler

FIFA 14: Be-a-Pro - so verbessern Sie Ihren Spieler1:28
Video von Benjamin Elting1:28

FIFA 14 bringt viele Neuerungen mit. Diese beziehen sich auch auf den Modus "Be-a-Pro", bei dem Sie Ihren eigenen Spieler steuern können. Allerdings ergeben sich auch Neuerungen, wie man diesen verbessert.

FIFA 14 - das Spiel

  • Nachdem 2014 die Konsolen der nächsten Generation, also PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht wurden, hat sich auch auf dem Spielemarkt einiges getan. Die Hersteller brachten viele neue Features.
  • Auch beim Spiel FIFA 14 vom Hersteller EA Sports gab es einige Neuerungen. Die größte und entscheidendste Neuerung ist dabei wohl, dass das Verhalten des Spielers grundlegend verändert wurde.
  • Die Spieler können nun nicht mehr, was in den Vorgängern der Fall war, ohne Zeit- und Geschwindigkeitsverlust die Richtung beim Laufen ändern. Stattdessen müssen Sie ihr Gewicht und ihren Körperschwerpunkt auf ein Bein verlagern, um eine andere Richtung einzuschlagen.
  • Beim Modus "Be-a-Pro" können Sie eine ganz normale Karriere spielen. Sie stehen Woche für Woche auf dem Platz bei dem Verein Ihrer Wahl. Allerdings steuern Sie dabei nur einen Spieler, den Sie ganz zu Beginn Ihrer Karriere ausgewählt haben.
  • Der weitere Verlauf des Modus "Be-a-Pro" sieht dann auch so aus, dass sich alles um Ihren Zögling dreht. Es werden auch vom Trainer an Sie diverse Anforderungen gestellt, die Sie meistern sollten, wie etwa zehn Saisontore oder ähnliches.
  • Die oben beschriebenen Änderungen haben große Auswirkungen auf den Modus "Be-a-Pro", wo Sie den Spieler Ihrer Wahl steuern und dessen Verhalten auf dem Platz lenken können.

Den Spieler bei "Be-a-Pro" verbessern

  • Zunächst sollten Sie mit Ihrem Spieler im Modus "Be-a-Pro" immer auf die gelben Pfeile achten, die während des Spiels auf dem Rasen angezeigt werden. Sie dienen Ihnen als Hilfe, um zu erkennen, wo Sie mit Ihrem Spieler gerade gebraucht werden.
  • Wenn drei gelbe Pfeile hintereinander leuchten, sollten Sie so schnell wie möglich in die Richtung derer rennen, um kein schlechtes Stellungsspiel zu haben. Dieses würde sich nämlich auf Ihre Bewertung negativ ausüben.
  • Die Bewertung nach Spielschluss ist der Schlüssel zur Verbesserung Ihres Spielers. Je höher diese ist, desto besser wird Ihr Spieler. Sie geht von eins bis zehn und steigt, wenn Sie gutes Stellungsspiel haben, Zweikämpfe gewinnen und an Toren beteiligt sind.
  • Um eine gute Bewertung zu erhalten, sind besonders Zweikämpfe wichtig. In FIFA 14 verhält sich Ihr Spieler anders, also müssen Sie dessen Laufweg auch diesen Neuerungen anpassen.
  • Laufen Sie nicht frontal auf einen Gegner zu. Er macht einen Haken und ist an Ihnen vorbei. Rennen Sie auch nicht zu schnell auf diesen zu. Auch hier kann er Sie zu leicht aussteigen lassen.
  • Das richtige Verhalten ist es, einen angedeuteten Bogen zu laufen. Nähern Sie sich dem Spieler leicht schräg von der Seite und nicht bei vollem Tempo. Rennen Sie auch nicht zu schnell auf diesen zu.
  • Achten Sie auch darauf, wo sich gerade der Körperschwerpunkt des Gegenspielers befindet. Wenn er sein Gewicht verlagert, kann er die Richtung leicht ändern, macht er das aber nicht, kann ein Ballgewinn für Sie zur leichten Beute werden, indem Sie volles Risiko gehen und direkt auf den Ball draufpreschen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos